Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.401,20
    -372,18 (-2,91%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.359,83
    -92,59 (-2,68%)
     
  • Dow Jones 30

    30.640,65
    -456,61 (-1,47%)
     
  • Gold

    1.764,50
    -37,00 (-2,05%)
     
  • EUR/USD

    1,0259
    -0,0166 (-1,59%)
     
  • BTC-EUR

    19.208,36
    -334,25 (-1,71%)
     
  • CMC Crypto 200

    426,52
    -13,50 (-3,07%)
     
  • Öl (Brent)

    98,16
    -10,27 (-9,47%)
     
  • MDAX

    24.635,00
    -870,48 (-3,41%)
     
  • TecDAX

    2.847,65
    -33,74 (-1,17%)
     
  • SDAX

    11.577,00
    -277,13 (-2,34%)
     
  • Nikkei 225

    26.423,47
    +269,66 (+1,03%)
     
  • FTSE 100

    7.025,47
    -207,18 (-2,86%)
     
  • CAC 40

    5.794,96
    -159,69 (-2,68%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.190,13
    +62,29 (+0,56%)
     

Devisen: Euro stabil über 1,05 US-Dollar

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EU0009652759> hat am Donnerstagmorgen stabil über der Marke von 1,05 US-Dollar notiert. Im frühen Handel kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,0565 Dollar und damit in etwa so viel wie am späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,0521 Dollar festgelegt.

Am Donnerstag stehen sowohl in Europa als auch in den USA die Einkaufsmanagerindizes von S&P Global auf dem Programm. Die Unternehmensumfragen geben einen Hinweis auf den Zustand der Wirtschaft. Weil viele Zentralbanken im Kampf gegen die hohe Inflation ihre Leitzinsen deutlich anheben, kommt zunehmend Furcht vor einer konjunkturellen Talfahrt auf. Dazu tragen auch weitere Belastungsfaktoren bei wie anhaltende Probleme im globalen Warenhandel.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.