Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 45 Minute
  • Nikkei 225

    23.551,32
    +77,05 (+0,33%)
     
  • Dow Jones 30

    28.363,66
    +152,84 (+0,54%)
     
  • BTC-EUR

    10.965,56
    +43,94 (+0,40%)
     
  • CMC Crypto 200

    260,98
    +4,88 (+1,90%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.506,01
    +21,31 (+0,19%)
     
  • S&P 500

    3.453,49
    +17,93 (+0,52%)
     

Deutsche Anleihen starten stabil

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Montag nahezu unverändert in die neue Woche gestartet. Am Morgen lag der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> stabil auf 174,07 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,49 Prozent. An anderen Anleihemärkten in Europa verlief der Wochenbeginn ebenfalls ruhig.

Zum Wochenstart stehen kaum Konjunkturdaten mit großer Marktbedeutung an. Allerdings äußern sich einige ranghohe Notenbanker, darunter die Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB), Christine Lagarde.

Unterdessen berichtet die "Financial Times", dass die EZB derzeit eine Untersuchung zu ihrem Corona-Wertpapierkaufprogramm PEPP durchführen lässt. Die britische Wirtschaftszeitung will ihre Informationen von zwei namentlich nicht genannten EZB-Ratsmitgliedern erhalten haben. Es gehe darum, wie lange PEPP noch laufen soll und ob ein Teil seines flexibleren Ansatzes in die herkömmlichen Wertpapierkäufe (APP) übernommen werden könnte. Das Thema solle auf der nächsten Ratssitzung diskutiert werden, schreibt das Blatt.