Deutsche Märkte schließen in 13 Minuten
  • DAX

    15.102,22
    +91,09 (+0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.076,26
    +21,90 (+0,54%)
     
  • Dow Jones 30

    33.943,91
    -420,59 (-1,22%)
     
  • Gold

    1.846,60
    +4,90 (+0,27%)
     
  • EUR/USD

    1,1279
    -0,0051 (-0,45%)
     
  • BTC-EUR

    32.500,51
    +2.000,60 (+6,56%)
     
  • CMC Crypto 200

    833,34
    +12,76 (+1,55%)
     
  • Öl (Brent)

    84,76
    +1,45 (+1,74%)
     
  • MDAX

    32.406,99
    +167,16 (+0,52%)
     
  • TecDAX

    3.353,18
    +9,07 (+0,27%)
     
  • SDAX

    14.542,61
    +78,75 (+0,54%)
     
  • Nikkei 225

    27.131,34
    -457,03 (-1,66%)
     
  • FTSE 100

    7.360,24
    +63,09 (+0,86%)
     
  • CAC 40

    6.836,74
    +48,95 (+0,72%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.484,24
    -370,89 (-2,68%)
     

Deutsche Anleihen starten mit moderaten Gewinnen

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Mittwoch mit moderaten Kursgewinnen in den Handel gegangen. Nennenswerte Impulse gab es zunächst nicht. Am Morgen stieg der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> um 0,10 Prozent auf 173,50 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen betrug minus 0,31 Prozent. Auch an anderen Anleihemärkten der Eurozone gaben die Renditen zum Start etwas nach.

Zur Wochenmitte stehen nur wenige beachtenswerte Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an. In den USA werden Wachstumszahlen zum Sommerquartal veröffentlicht, allerdings handelt es sich lediglich um eine zweite Schätzung. Grundsätzlich ist bereits bekannt, dass die US-Wirtschaft im Sommer deutlich an Schwung verloren hat. Aus der Eurozone werden keine entscheidenden Daten erwartet.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.