Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 32 Minuten
  • DAX

    18.728,11
    -20,07 (-0,11%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.034,12
    -8,90 (-0,18%)
     
  • Dow Jones 30

    40.000,90
    +247,10 (+0,62%)
     
  • Gold

    2.414,00
    -6,70 (-0,28%)
     
  • EUR/USD

    1,0917
    +0,0007 (+0,07%)
     
  • Bitcoin EUR

    57.551,01
    +2.361,14 (+4,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.307,54
    +38,59 (+3,04%)
     
  • Öl (Brent)

    82,38
    +0,17 (+0,21%)
     
  • MDAX

    25.813,57
    -90,65 (-0,35%)
     
  • TecDAX

    3.414,65
    +5,72 (+0,17%)
     
  • SDAX

    14.644,72
    -40,24 (-0,27%)
     
  • Nikkei 225

    41.190,68
    -1.033,32 (-2,45%)
     
  • FTSE 100

    8.241,43
    -11,48 (-0,14%)
     
  • CAC 40

    7.704,37
    -19,95 (-0,26%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.398,45
    +115,04 (+0,63%)
     

Deutsche Anleihen: Leichte Verluste am Morgen

FRANKFURT (dpa-AFX) -Deutsche Bundesanleihen sind am Mittwoch mit Kursverlusten in den Handel gegangen. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future DE0009652644 ging am Morgen um 0,17 Prozent auf 132,34 Punkte zurück. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg im Gegenzug leicht auf 2,42 Prozent.

Zur Wochenmitte dürften Anleger auf Konjunkturdaten aus Deutschland und Frankreich achten. In Deutschland verschlechterte sich die Konsumstimmung nach Daten des Marktforschers GfK vom Morgen. Die Erholung der vergangenen Monate wurde damit unterbrochen. Am Vormittag werden ähnliche Daten aus Frankreich erwartet.

In den USA stehen am Nachmittag Zahlen vom Immobilienmarkt zur Veröffentlichung an. Aus den Reihen der Europäischen Zentralbank (EZB) meldet sich Chefvolkswirt Philip Lane zu Wort.