Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 4 Minuten

Deutsche Anleihen legen etwas zu

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Dienstag leicht gestiegen. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> legte am Mittag um 0,14 Prozent auf 172,17 Punkte zu. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen fiel im Gegenzug auf minus 0,29 Prozent.

Nach der Rekordrally an den Aktienmärkten sprechen Händler von einer Verschnaufpause. In Reaktion auf die vorläufige Einigung im Handelsstreit der USA mit China hatten mehrere Aktienindizes Rekordstände erreicht und die Anleihen waren unter Druck geraten. Nun sei die Nachfrage nach als sicher empfundenen Anlagen wieder höher. Ohnehin hatte die robuste Performance der Bundesanleihen zuletzt gezeigt, dass einige Anleger dem Handelsfrieden noch nicht so recht über den Weg zu trauen scheinen.

Frische Konjunkturdaten fanden wenig Beachtung. Der Handelsüberschuss der Eurozone mit der restlichen Welt ist im Oktober spürbar gestiegen, wie das Statistikamt Eurostat mitteilte. Damit kletterte er auf den höchsten Stand seit gut zwei Jahren.

Am Nachmittag stehen Konjunkturdaten aus den USA auf dem Programm. Es werden unter anderem Produktionszahlen aus der Industrie veröffentlicht. Zudem äußern sich einige hochrangige Notenbanker.