Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 58 Minute
  • Nikkei 225

    40.030,55
    -95,80 (-0,24%)
     
  • Dow Jones 30

    40.665,02
    -533,08 (-1,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    58.903,41
    -406,53 (-0,69%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.333,63
    +4,13 (+0,31%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.871,22
    -125,68 (-0,70%)
     
  • S&P 500

    5.544,59
    -43,68 (-0,78%)
     

Deutsche Anleihen: Kaum verändert

FRANKFURT (dpa-AFX) -Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben sich am Donnerstag kaum verändert. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future DE0009652644 stieg um 0,02 Prozent auf 132,03 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag bei 2,44 Prozent.

Konjunkturdaten bewegten die Kurse kaum. In der Eurozone hat sich das Geldmengenwachstum zuletzt weiter beschleunigt, während sich die Wirtschaftsstimmung leicht eintrübte. Stimmungsdaten aus Italien fielen durchwachsen aus.

Konjunkturdaten aus den USA waren hingegen besser als erwartet. Im ersten Quartal wuchs die Wirtschaft der Vereinigten Staaten etwas stärker als bisher bekannt, wenngleich das Tempo geringer als im Vorquartal ausfiel. Die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe - ein Kurzfristindikator für den Arbeitsmarkt - gingen etwas deutlicher zurück als erwartet.

Für Verunsicherung sorgte erneut die am Wochenende anstehende erste Runde der Parlamentswahlen in Frankreich. Die Rendite von französischen Staatsanleihen stieg merklich. Zuletzt lag sie bei 3,26 Prozent. Der Risikoaufschlag zu deutschen Bundesanleihen kletterte über 0,8 Prozentpunkte. Auch in Italien legte die Rendite zu.