Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.448,04
    -279,63 (-1,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.083,37
    -74,77 (-1,80%)
     
  • Dow Jones 30

    33.290,08
    -533,37 (-1,58%)
     
  • Gold

    1.763,90
    -10,90 (-0,61%)
     
  • EUR/USD

    1,1865
    -0,0045 (-0,38%)
     
  • BTC-EUR

    29.032,36
    -1.261,97 (-4,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    888,52
    -51,42 (-5,47%)
     
  • Öl (Brent)

    71,50
    +0,46 (+0,65%)
     
  • MDAX

    34.022,52
    -200,17 (-0,58%)
     
  • TecDAX

    3.489,37
    -18,59 (-0,53%)
     
  • SDAX

    16.004,92
    -165,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    28.964,08
    -54,25 (-0,19%)
     
  • FTSE 100

    7.017,47
    -135,96 (-1,90%)
     
  • CAC 40

    6.569,16
    -97,10 (-1,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.030,38
    -130,97 (-0,92%)
     

Deflationärer HOPE Token: Transparente Spenden

·Lesedauer: 3 Min.

Wenn es um Spenden geht, war in den letzten Tagen einiges los im Krypto-Space. Krypto-Twitter schloss sich zusammen, um einer Familie in Not zu helfen und Vitalik Buterin spendete Millionenbeträge an verschiedene Organisationen. Nun gibt es einen Spenden-Token namens HOPE, über den Spenden an verschiedene Zwecke laufen sollen.

Anfang Mai startete der HOPE Token und vergab erstmalig 80.000 US-Dollar an die Organisation „Safe the Childen International“. Ziel des Hope-Entwicklungsteams ist es nicht nur Spenden in Form von Token transparent zu gestalten, sondern auch weitere Produkte zu entwickeln, die Krypto und humanitäre Hilfe vereinen. In einer Pressemitteilung erklärt Ettore Rossetti, Senior Director für digitales Marketing und soziale Innovation bei Save the Children:

„Im Namen von Save the Children fühlen wir uns geehrt, der erste gemeinnützige Begünstigte des Hope Token zu sein. Ihr Token tut, was es sagt – es gibt Hoffnung. […] Sie haben in kurzer Zeit viel Geld gesammelt, was eines zeigt: Einige Menschen, die sich für dieselbe Sache engagieren, können die Welt wirklich verändern.“

HOPE Tokenomic

Die Tokenomic von HOPE sieht vor, dass 20 Prozent der monatlich eingehenden Spenden wieder ins eigene Ökosystem fließen. Ferner ist der Token deflationär. Auf der Webseite lesen wir:

„Bei einem anfänglichen Gesamtvorrat von 1.000.000.000 Token erhebt HOPE Token eine Gebühr von 8%, die von jeder Transaktion abgezogen wird, die auf diese Weise verwendet wird: Von diesen 8% –

3,5% entfallen auf monatliche Spenden an Organisationen, die von unseren Inhabern ausgewählt wurden.

1,5% werden einem kumulierten Katastrophenhilfefonds zugewiesen, der im Notfall freigegeben wird.“

Die restlichen 3 Prozent der 8 Prozent gehen zu jeweils einem Prozent an Marketing- und Betriebskosten, sechs Eigentümer und jedes Mitglied der Organisation und die restlichen Token werden verbrannt.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Spenden via Kryptowährungen

Da das HOPE-Team von einem exponentiellen Wertwachstum der HOPE Token ausgeht, dürften die Spenden in Zukunft wachsen. Von der eigentlich angedachten Spende an „Save the Children“ in Höhe von 100.000 US-Dollar, verblieben 20.000 US-Dollar bei der Organisation. Dieser Betrag geht in einem Zeitraum von 36 Monaten in kleineren Beträgen an wohltätige Zwecke. Die Gewinne aus der Halteperiode sind dann für Inhaber und Marketingfonds gedacht.

„Unsere Vision ist es, die Kreativität, Innovation, den Wohlstand und die Gemeinschaftskraft des Kryptoraums zu nutzen, um benachteiligte Menschen auf der ganzen Welt radikal zu unterstützen.“

Der Fokus liegt dabei auf dem transparenten Umgang mit den Geldern. So wissen die Spendenden zu jeder Zeit, wo die Gelder hinfließen und welchem wohltätigen Zwecke die Beträge zugutekommen. Ferner möchte das Projekt mit steigenden Spenden durch das Preiswachstum der HOPE Token punkten. Momentan liegt der HOPE Preis bei 0.008214 US-Dollar.

<span>HOPE Preis: Ein Bild von CoinMarketCap</span>
HOPE Preis: Ein Bild von CoinMarketCap

Der Beitrag Deflationärer HOPE Token: Transparente Spenden erschien zuerst auf BeInCrypto.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.