Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 14 Minuten

DAX-FLASH: Weitere Verluste vor EZB-Zinswende

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax <DE0008469008> dürfte seinen Rückschlag am Donnerstag vor den geldpolitischen Signalen der Europäischen Zentralbank (EZB) ausweiten. Der Broker IG taxierte den Leitindex rund zweieinhalb Stunden vor Handelsbeginn fast 0,6 Prozent tiefer auf 14 363 Punkte. Das bisherige Monatstief liegt bei 14 329 Punkten.

Die EZB dürfte wegen der hohen Inflation die geldpolitische Wende einleiten. Aller Voraussicht nach wird die Notenbank auf der auswärtigen Sitzung in den Niederlanden das Ende ihrer Netto-Anleihekäufe verkünden. Darüber hinaus wird sie nach Meinung vieler Bankvolkswirte eine erste Zinsanhebung für die folgende Sitzung im Juli signalisieren. Es wäre die erste Zinsstraffung seit mehr als einem Jahrzehnt.

Die Experten der Credit Suisse gehen davon aus, dass die Notenbank dann im September nochmals nachlegt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.