Werbung
Deutsche Märkte schließen in 56 Minuten
  • DAX

    18.611,74
    -136,44 (-0,73%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.991,45
    -51,57 (-1,02%)
     
  • Dow Jones 30

    40.198,37
    +197,47 (+0,49%)
     
  • Gold

    2.427,50
    +6,80 (+0,28%)
     
  • EUR/USD

    1,0917
    +0,0007 (+0,07%)
     
  • Bitcoin EUR

    57.621,19
    +2.928,11 (+5,35%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.308,61
    +39,66 (+3,13%)
     
  • Öl (Brent)

    81,84
    -0,37 (-0,45%)
     
  • MDAX

    25.660,02
    -244,20 (-0,94%)
     
  • TecDAX

    3.384,00
    -24,93 (-0,73%)
     
  • SDAX

    14.559,01
    -125,95 (-0,86%)
     
  • Nikkei 225

    41.190,68
    -1.033,32 (-2,45%)
     
  • FTSE 100

    8.181,81
    -71,10 (-0,86%)
     
  • CAC 40

    7.634,98
    -89,34 (-1,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.561,29
    +162,84 (+0,89%)
     

DAX-FLASH: Geringe Verluste erwartet

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Dax DE0008469008 dürfte am Dienstag etwas tiefer ins Rennen gehen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zweieinhalb Stunden vor dem Xetra-Start 0,1 Prozent niedriger auf 18 272 Punkte.

Am Montag war der Dax nach der ersten Runde der Frankreich-Wahl zunächst stark gestartet und in den ersten Handelsminuten bis auf 18 460 Punkte nach oben gelaufen. Letztlich blieb er aber doch an der zwischenzeitlich schon überwundenen 50-Tage-Durchschnittslinie bei nun 18 391 Punkten hängen.

Angesichts der Kurserholung an der US-Börse konnte der Dax aber den ersten Tag der Woche mit einem kleinen Plus abschließen. In den Vereinigten Staaten konnten die zwischenzeitlich schwachen Technologiewerte an der Nasdaq zulegen.

Sowohl der marktbreite S&P 500 US78378X1072 als auch die Nasdaq-Indizes XC0009694271US6311011026 blieben somit in Sichtweite ihrer Rekorde vom Freitag.