Blogs auf Yahoo Finanzen:

Danone streicht europaweit 900 Stellen

Der französische Lebensmittelkonzern Danone will in Management und Verwaltung europaweit jede zehnte Stelle streichen. In den kommenden zwei Jahren sollten insgesamt 900 Arbeitsplätze in 26 europäischen Ländern wegfallen, teilte Danone mit. Der Milchprodukte-Hersteller machte zunächst keine genaueren Angaben dazu, wo die Stellen gekürzt werden; laut französischen Gewerkschaften sollen es in Frankreich 236 sein.

Danone hatte im Dezember einen Sparplan vorgelegt, mit dem in einem Zeitraum von zwei Jahren 200 Millionen Euro eingespart werden sollen. Danone begründet die Stellenkürzungen mit einem Rückgang der Verkaufszahlen in Europa in Folge der Wirtschaftskrise und einem veränderten Verbraucherverhalten. Laut vorgelegten Zahlen gingen die Verkäufe in Europa im Vergleich zum Vorjahr um drei Prozent zurück.

Während die Verkaufszahlen in Europa zurückgingen, stiegen sie in anderen Teilen der Welt deutlich an, besonders stark in Asien. Danone konnte dadurch 2012 erstmals in der Unternehmensgeschichte einen Umsatz von mehr als 20 Milliarden Euro verbuchen. Danone beschäftigt in Europa 27.000 Mitarbeiter, weltweit sind es rund 100.000. Der Konzern verkauft neben Milchprodukten auch Wasser, Babynahrung und medizinische Nahrung.

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Modemarke Topman bringt Jacke mit Nazi-Symbolik auf den Markt Yahoo Finanzen - Mo., 14. Apr 2014 13:39 MESZ

    Das britische Street-Wear-Label „Topman“ hatte kürzlich eine Kapuzenjacke beworben, die stark an die Symbolik der Nationalsozialisten im Dritten Reich erinnert. Für umgerechnet 247 Euro konnten Kunden das Kleidungsstück online kaufen. Besonders ein Emblem schien dem Erkennungszeichen der NSDAP-Schutzstaffel (Abkürzung SS) nachempfunden …

  • Google kauft Drohnen-Hersteller für globale Internet-Versorgung
    Google kauft Drohnen-Hersteller für globale Internet-Versorgung

    Google und Facebook erhöhen im Wettlauf um die globale Internet-Versorgung das Tempo: Google kauft den Drohnen-Hersteller Titan Aerospace, an dem zuvor auch Facebook interessiert gewesen sein soll. Ein Preis wurde am Montag nicht genannt.

  • Alibaba-Beteiligung treibt Yahoo an
    Alibaba-Beteiligung treibt Yahoo an

    Die Beteiligung am chinesischen Börsenkandidaten Alibaba erweist sich einmal mehr als Glücksfall für Yahoo.

  • Springer-Chef Döpfner: «Wir haben Angst vor Google»
    Springer-Chef Döpfner: «Wir haben Angst vor Google»

    Der Vorstandsvorsitzende von Axel Springer, Mathias Döpfner, sieht die wachsende Macht des Internet-Konzerns Google mit Sorge.

  • «Heartbleed»-Lücke noch nicht überall geschlossen
    «Heartbleed»-Lücke noch nicht überall geschlossen

    Einige Internetdienste haben die gravierende Sicherheitslücke «Heartbleed» auch nach einer Woche noch nicht geschlossen.

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »