Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.163,52
    -90,66 (-0,50%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.907,30
    -40,43 (-0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    39.123,30
    -11,46 (-0,03%)
     
  • Gold

    2.333,60
    -35,40 (-1,49%)
     
  • EUR/USD

    1,0694
    -0,0013 (-0,1176%)
     
  • BTC-EUR

    59.359,60
    -1.230,66 (-2,03%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.338,25
    -22,07 (-1,62%)
     
  • Öl (Brent)

    80,64
    -0,65 (-0,80%)
     
  • MDAX

    25.296,18
    -419,58 (-1,63%)
     
  • TecDAX

    3.286,63
    -24,79 (-0,75%)
     
  • SDAX

    14.473,71
    -125,85 (-0,86%)
     
  • Nikkei 225

    38.596,47
    -36,55 (-0,09%)
     
  • FTSE 100

    8.237,72
    -34,74 (-0,42%)
     
  • CAC 40

    7.628,57
    -42,77 (-0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.683,71
    -37,88 (-0,21%)
     

Daimler Truck geht optimistisch ins neue Jahr

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN (dpa-AFX) -Der Nutzfahrzeughersteller Daimler Truck DE000DTR0CK8 hat sich nach einem guten Lauf im vergangenen Jahr auch für 2023 viel vorgenommen. Der Gesamtumsatz soll auf 55 bis 57 Milliarden Euro zunehmen, wie das Unternehmen am Freitag in Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart mitteilte. Zwischen 53 und 55 Milliarden Euro davon dürften aus dem Fahrzeuggeschäft kommen. Analysten hatten nur mit rund 52 Milliarden Euro Gesamtumsatz gerechnet. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern soll "deutlich" zulegen vom Vorjahreswert 4,0 Milliarden Euro. "Deutlich" heißt bei Daimler Truck um mindestens 15 Prozent. Finanzexperten am Aktienmarkt hatten mit 4,2 Milliarden Euro lediglich einen leichten Anstieg einkalkuliert. Im Industriegeschäft - also ohne Finanzdienste gerechnet - soll die operative Marge bei 7,5 bis 9 Prozent liegen nach 7,7 Prozent im Vorjahr.

Daimler geht von einer starken Entwicklung in den für das Unternehmen wichtigen Absatzmärkten aus. Den Absatz taxiert der Konzern weltweit auf 510 000 bis 530 000 Lkw und Busse und damit in etwa auf Vorjahresniveau von rund 520 000. Der Umsatz kletterte im vergangenen Jahr dank Absatzsteigerung und Preiserhöhungen um 28 Prozent auf 50,9 Milliarden Euro. Das bereinigte operative Ergebnis legte um 55 Prozent auf 3,96 Milliarden Euro zu. Hier hatten sich Fachleute vom vierten Quartal allerdings etwas mehr erhofft. Unter dem Strich steigerte der Konzern den Gewinn je Aktie um 14 Prozent auf 3,24 Euro. Daimler Truck will 1,30 Euro je Aktie als Dividende ausschütten und damit so viel wie erwartet.