Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 14 Minuten
  • DAX

    15.334,92
    +234,79 (+1,55%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.133,16
    +70,10 (+1,73%)
     
  • Dow Jones 30

    34.483,72
    -652,22 (-1,86%)
     
  • Gold

    1.778,60
    +5,00 (+0,28%)
     
  • EUR/USD

    1,1339
    0,0000 (-0,00%)
     
  • BTC-EUR

    50.343,33
    -164,42 (-0,33%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.470,60
    +27,83 (+1,93%)
     
  • Öl (Brent)

    68,96
    +2,78 (+4,20%)
     
  • MDAX

    34.289,75
    +399,00 (+1,18%)
     
  • TecDAX

    3.849,10
    +10,55 (+0,27%)
     
  • SDAX

    16.413,16
    +185,29 (+1,14%)
     
  • Nikkei 225

    27.935,62
    +113,86 (+0,41%)
     
  • FTSE 100

    7.159,15
    +99,70 (+1,41%)
     
  • CAC 40

    6.813,19
    +92,03 (+1,37%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.537,69
    -245,14 (-1,55%)
     

Dänische Gesundheitsbehörde empfiehlt Auffrischimpfung für alle ab 18

·Lesedauer: 1 Min.

KOPENHAGEN (dpa-AFX) - Wie in anderen europäischen Ländern sollen alle Erwachsenen in Dänemark eine Auffrischimpfung gegen Covid-19 angeboten bekommen. Das empfahl die dänische Gesundheitsverwaltung angesichts rapide gestiegener Corona-Zahlen am Donnerstag. Die entsprechende Einladung zur Booster-Dosis sollten alle Volljährigen sechs Monate nach der Zweitimpfung erhalten.

Am Vortag war auch in Schweden beschlossen worden, allen Menschen über 18 eine dritte Impfdosis ans Herz zu legen. Bislang hatten sich beide skandinavische Länder bei den Auffrischungen auf Ältere und andere Risikogruppen fokussiert.

Die Corona-Impfstoffe seien das wichtigste Werkzeug, um die Pandemie unter Kontrolle zu bringen, erklärte die dänische Behörde nun. Auffrischimpfungen seien dabei jetzt der Schlüssel, um die Zahlen zu verringern.

Bislang sind in Dänemark fast 700 000 Bürgerinnen und Bürger erneut geimpft worden, darunter vor allem Ältere und Menschen aus weiteren Risikogruppen. Das entspricht einem Anteil an der Gesamtbevölkerung von knapp 12 Prozent.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.