Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 25 Minute
  • DAX

    13.838,27
    -10,08 (-0,07%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.596,82
    -5,85 (-0,16%)
     
  • Dow Jones 30

    30.939,56
    +125,30 (+0,41%)
     
  • Gold

    1.834,90
    +5,00 (+0,27%)
     
  • EUR/USD

    1,2127
    +0,0044 (+0,36%)
     
  • BTC-EUR

    30.551,14
    +378,15 (+1,25%)
     
  • CMC Crypto 200

    733,45
    +18,25 (+2,55%)
     
  • Öl (Brent)

    52,52
    +0,16 (+0,31%)
     
  • MDAX

    31.306,85
    +100,37 (+0,32%)
     
  • TecDAX

    3.313,76
    +42,32 (+1,29%)
     
  • SDAX

    15.299,44
    +146,18 (+0,96%)
     
  • Nikkei 225

    28.633,46
    +391,25 (+1,39%)
     
  • FTSE 100

    6.701,32
    -19,33 (-0,29%)
     
  • CAC 40

    5.598,66
    -18,61 (-0,33%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.108,71
    +110,21 (+0,85%)
     

Corona in Indien: Niedrigster Anstieg bei Neuinfektionen seit Juli

·Lesedauer: 1 Min.

NEU DELHI (dpa-AFX) - Indien hat am Samstag den niedrigsten täglichen Anstieg bei Corona-Neuinfektionen seit fast sechs Monaten verzeichnet. Landesweit steckten sich binnen 24 Stunden 18 732 Menschen an, wie das Gesundheitsministerium am Sonntag mitteilte. Unterschritten worden sei diese Zahl zuletzt am 1. Juli.

Auch bei der Zahl der aktiven Fälle zeichne sich ein "anhaltender Rückgang" ab, hieß es weiter. Sie sei auf 278 690 gefallen. "Dies ist der niedrigste Stand nach 170 Tagen". Die Zahl der binnen eines Tages erfassten Toten in Zusammenhang mit dem Virus lag den Angaben zufolge am Samstag bei 279. Damit sind in Indien seit Beginn der Pandemie 147 622 Tote in der offiziellen Corona-Statistik verzeichnet.

Derzeit trifft die indische Regierung Vorbereitungen für die Impfung von etwa 300 Millionen Menschen, die im Januar beginnen soll. Drei Impfstoffkandidaten haben bei der indischen Arzneimittelbehörde eine Notfallgenehmigung beantragt. Eine Entscheidung über einen oder mehrere Kandidaten wird laut Regierungsvertretern in den kommenden Wochen erwartet. Zunächst sollen unter anderem Mitarbeiter des Gesundheitswesens und Menschen über 50 Jahre geimpft werden.

Als weltweit zweites Land nach den USA hatte Indien vor gut einer Woche die Grenze von insgesamt zehn Millionen festgestellten Corona-Infizierten überschritten.