Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.737,36
    -100,04 (-0,56%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.918,09
    -18,48 (-0,37%)
     
  • Dow Jones 30

    37.986,40
    +211,00 (+0,56%)
     
  • Gold

    2.406,70
    +8,70 (+0,36%)
     
  • EUR/USD

    1,0661
    +0,0015 (+0,14%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.711,20
    -252,30 (-0,41%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.340,38
    +27,76 (+2,12%)
     
  • Öl (Brent)

    83,24
    +0,51 (+0,62%)
     
  • MDAX

    25.989,86
    -199,54 (-0,76%)
     
  • TecDAX

    3.187,20
    -23,64 (-0,74%)
     
  • SDAX

    13.932,74
    -99,66 (-0,71%)
     
  • Nikkei 225

    37.068,35
    -1.011,35 (-2,66%)
     
  • FTSE 100

    7.895,85
    +18,80 (+0,24%)
     
  • CAC 40

    8.022,41
    -0,85 (-0,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.282,01
    -319,49 (-2,05%)
     

Chemours gibt die Entwicklung einer neuen Spezialflüssigkeit für die Zwei-Phasen-Tauchkühlung bekannt: Opteon™ 2P50

Die für die Weiterentwicklung der nächsten Generation von Computer- und Elektrofahrzeugtechnologien entscheidende Flüssigkeit bietet ein geringeres Erderwärmungspotenzial bei der besten Wärmeabfuhr- und Wärmerückgewinnungsleistung ihrer Klasse

WILMINGTON, Delaware, July 31, 2023--(BUSINESS WIRE)--The Chemours Company („Chemours") (NYSE: CC), ein globales Chemieunternehmen mit führenden Marktpositionen in den Bereichen Titanium Technologies, Thermal & Specialized Solutions und Advanced Performance Materials, gab vor kurzem wichtige Erfolge bei der Entwicklung und Herstellung von Opteon™ 2P50 bekannt. Dabei handelt es sich um eine neue Wärmeübertragungsflüssigkeit für die Zweiphasen-Tauchkühlung (2-PIC). Die proprietäre Flüssigkeit befindet sich derzeit in der abschließenden Testphase für die Herstellbarkeit, wobei die erste Vermarktung für 2025 geplant ist, sofern die entsprechenden behördlichen Genehmigungen vorliegen. Opteon™ 2P50 von Chemours ist ein patentrechtlich geschütztes Hydrofluorolefin (HFO) Dielektrikum. Es wurde entwickelt, um die wachsende Nachfrage nach leistungsstarken Produkten zu befriedigen, die die Umweltbelastung reduzieren und sich gleichzeitig für die Kreislaufwirtschaft eignen. Opteon™ 2P50 zeichnet sich durch ein Null-Ozonabbaupotenzial (ODP) und ein wesentlich geringeres Treibhauspotenzial (GWP) als herkömmliche Flüssigkeiten aus.

Die Einführung von Opteon™ 2P50 von Chemours ist ein entscheidender Schritt, um das Unternehmen für die wachsende Herausforderung einer neuen Ära der Datenübertragung zu wappnen. Diese neue Ära führt zu einem drastischen Anstieg der Nachfrage nach schnellerer Datenverarbeitung, KI-Funktionen und anderen hochmodernen Anwendungen, deren zugrunde liegenden Technologien eine höhere Kühlleistung erfordern. Die neue 2-PIC-Flüssigkeit von Chemours ermöglicht Hochleistungs-Computing und energieeffiziente Kühlung in einem breiten Spektrum von Wärmemanagement-Anwendungen.

„Die Zweiphasen-Tauchkühlung stellt einen enormen ungedeckten Marktbedarf dar. Chemours freut sich, diesen Bereich zu erschließen und auf so bedeutende Weise in den gegenwärtigen und zukünftigen Bedarf zu investieren", sagte Natalia Duchini, Senior Director, Global Technology bei Chemours. „Wir haben eine Flüssigkeit der nächsten Generation entwickelt, das die wichtigsten Kriterien unserer Kunden hinsichtlich Leistung und Effizienz erfüllt oder übertrifft. Außerdem wird durch den Einsatz unserer chemischen Produkte die Nachhaltigkeit in einer sich wandelnden Umwelt sichergestellt."

WERBUNG

Weltweit sind Rechenzentren derzeit für etwa 1 % der Kohlenstoffemissionen und etwa 1 bis 1,5 % des Stromverbrauchs verantwortlich. Mehr als 95 % der Rechenzentren verwenden herkömmliche Luft- und Wasserkühlungstechnologien. In Bezug auf den Energie- und Wasserverbrauch ist 2-PIC die nachhaltigste, kostengünstigste und effizienteste Alternative zu herkömmlichen luftgekühlten Rechenzentren. Durch das direkte Eintauchen elektronischer Geräte in eine dielektrische Flüssigkeit können diese effizient und sicher gekühlt werden, ohne dass die Gefahr einer Beschädigung der Hardware besteht. Kundentests mit Chemours Opteon™ 2P50 haben eine hervorragende Leistung bestätigt.

2-PIC kann den Energieverbrauch für die Kühlung von Rechenzentren um mehr als 90 % senken und den Wasserverbrauch nahezu eliminieren, was die Betriebskosten senkt. Darüber hinaus trägt die vereinfachte Kühlstruktur von 2-PIC zur Senkung der Investitionsausgaben bei. Dabei können die physische Stellfläche des Rechenzentrums um bis zu 60 % reduziert und gleichzeitig optimale Kühlungsmöglichkeiten zur Unterstützung von Hochleistungs-Computing-Anwendungen der nächsten Generation gewährleistet werden. Die Möglichkeit der Rückgewinnung und Wiederverwendung der Zweiphasen-Tauchflüssigkeit ebnet außerdem den Weg zu einer Kreislaufwirtschaft.

„Wir arbeiten daran, mehr als nur eine schrittweise Verbesserung zu erreichen", so Duchini weiter. „Unser Ziel ist es, mit der Leistung und thermischen Stabilität von Opteon™ 2P50 einen neuen Industriestandard zu setzen. Diese neue Lösung von Chemours spielt nicht nur eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung von 2-PIC-Technologien durch eine verbesserte Wärmemanagementleistung, sondern ermöglicht es Unternehmen und ganzen Branchen, ihren physischen Fußabdruck und ihre Umweltbelastung zu verringern."

Chemours Opteon™ 2P50 Flüssigkeit für 2-PIC ist auf den Übergang zu Produkten mit geringerem Treibhauspotenzial (GWP) abgestimmt. Ob bei Tauchkühlungsanwendungen, industrieller Kühlung oder in der gesamten Kühlkette: Chemours Opteon™-Produkte bieten ein starkes Nachhaltigkeitsprofil und hervorragende, leistungsstarke Eigenschaften für eine Vielzahl von Anwendungen.

Weitere Informationen finden Sie unter Opteon.com.

Über The Chemours Company

The Chemours Company (NYSE: CC) ist ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Titanium Technologies, Thermal & Specialized Solutions und Advanced Performance Materials, das seinen Kunden mit marktführenden Produkten, Anwendungs-Know-how und chemiebasierten Innovationen Lösungen für ein breites Spektrum von Branchen bietet. Wir liefern maßgeschneiderte Lösungen mit einer breiten Palette von Industrie- und Spezialchemieprodukten für Märkte wie Beschichtungen, Kunststoffe, Kälte- und Klimatechnik, Transport, Halbleiter und Unterhaltungselektronik, allgemeine Industrie sowie Öl und Gas. Zu den bekanntesten Marken zählen Ti-Pure™, Opteon™, Freon™, Teflon™, Viton™, Nafion™ und Krytox™. Chemours beschäftigt ca. 6.600 Mitarbeitende an 29 Produktionsstandorten und betreut weltweit über 2.900 Kunden in ca. 120 Ländern. Der Firmensitz von Chemours befindet sich in Wilmington, Delaware, und das Unternehmen ist an der NYSE unter dem Symbol CC notiert.

Weitere Informationen finden Sie unter chemours.com. Folgen Sie uns auch auf Twitter unter @Chemours oder LinkedIn.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne von Abschnitt 27A des Securities Act von 1933 und Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934, die Risiken und Ungewissheiten beinhalten. Zukunftsgerichtete Aussagen stellen aktuelle Erwartungen über zukünftige Ereignisse dar, die auf bestimmten Annahmen beruhen, und umfassen alle Aussagen, die sich nicht direkt auf eine historische oder aktuelle Tatsache beziehen. Die Begriffe „glauben", „erwarten", „werden", „antizipieren", „planen", „schätzen", „anvisieren", „projizieren" und ähnliche Ausdrücke kennzeichnen im Allgemeinen „zukunftsgerichtete Aussagen", die nur zu dem Zeitpunkt Gültigkeit haben, an dem sie gemacht wurden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können sich unter anderem auf das Ergebnis oder die Lösung anhängiger oder künftiger Umweltverbindlichkeiten, den Beginn, das Ergebnis oder die Lösung behördlicher Untersuchungen, Ermittlungen oder Verfahren, die Einleitung, das Ergebnis oder die Beilegung von Rechtsstreitigkeiten, Änderungen der Umweltvorschriften in den USA oder anderen Ländern beziehen, die sich auf die Nachfrage nach unseren Produkten oder deren Akzeptanz, auf die erwartete künftige operative und finanzielle Leistung unserer einzelnen Segmente und unseres Unternehmens als Ganzes, auf Geschäftspläne, Aussichten, Ziele und Verpflichtungen, Kapitalinvestitionen und -projekte und geplante Kapitalausgaben, Pläne für Dividenden oder Aktienrückkäufe, die Angemessenheit oder Langlebigkeit des Schutzes geistigen Eigentums, Kostenreduzierungen oder Einsparungsziele, Pläne zur Steigerung der Rentabilität und des Wachstums, auf unsere Fähigkeit auswirken, Akquisitionen zu tätigen, erworbene Unternehmen oder Vermögenswerte in unseren Betrieb zu integrieren und erwartete Synergien oder Kosteneinsparungen zu erzielen. All diese Aspekte unterliegen erheblichen Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse deutlich von den in solchen Aussagen ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf bestimmten Annahmen und Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Ereignisse, die möglicherweise nicht zutreffend sind oder nicht realisiert werden können, wie z. B. Prognosen für das Gesamtjahr, die sich auf Modelle stützen, die auf Annahmen des Managements hinsichtlich zukünftiger Ereignisse basieren, die von Natur aus unsicher sind. Diese Aussagen beinhalten keine Garantie für zukünftige Leistungen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten auch Risiken und Ungewissheiten, die außerhalb der Kontrolle von Chemours liegen. Faktoren, die sich unserer Kontrolle entziehen, einschließlich der allgemeinen Wirtschaftslage und der COVID-19-Pandemie, haben unser Geschäft und unseren Betrieb beeinträchtigt oder können diese und unsere Fähigkeit, unseren Kunden Waren und Dienstleistungen zu liefern, behindern oder weiterhin beeinträchtigen, Unterbrechungen in unseren Lieferketten z. B. durch Streiks, Arbeitsunterbrechungen oder andere Ereignisse verursachen, unsere Geschäftspartner beeinträchtigen, die Nachfrage nach unseren Produkten erheblich verringern, die Gesundheit und das Wohlergehen unserer Mitarbeiter beeinträchtigen oder andere, unvorhersehbare Ereignisse verursachen. Darüber hinaus können weitere Risiken und Ungewissheiten eintreten, die Chemours zum jetzigen Zeitpunkt nicht erkennen kann oder von denen Chemours derzeit nicht erwartet, dass sie wesentliche Auswirkungen auf sein Geschäft haben. Zu den Faktoren, die diese Abweichungen verursachen oder dazu beitragen können, gehören die Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die in den von uns bei der US-Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen erörtert werden, unter anderem in unserem Quartalsbericht auf Formblatt 10-Q für das am 30. Juni 2023 endende Quartal und in unserem Jahresbericht auf Formblatt 10-K für das am 31. Dezember 2022 endende Jahr. Chemours verpflichtet sich nicht, aufgrund künftiger Entwicklungen oder neuer Informationen zu revidieren oder zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20230731324025/de/

Contacts

INVESTOREN
Brandon Ontjes
VP, Financial Planning & Analysis and Investor Relations
+1.302.773.3300
investor@chemours.com

Kurt Bonner
Manager, Investor Relations, Chemours
+1.302.773.0026
investor@chemours.com

PRESSE
Thom Sueta
Director of Corporate Communications, Chemours

+1.302.773.3903
media@chemours.com

investor@chemours.com