Deutsche Märkte schließen in 47 Minuten
  • DAX

    13.295,11
    +168,14 (+1,28%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.508,33
    +45,29 (+1,31%)
     
  • Dow Jones 30

    29.967,05
    +375,78 (+1,27%)
     
  • Gold

    1.799,90
    -37,90 (-2,06%)
     
  • EUR/USD

    1,1872
    +0,0027 (+0,23%)
     
  • BTC-EUR

    16.230,43
    +649,30 (+4,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    380,15
    +10,40 (+2,81%)
     
  • Öl (Brent)

    44,85
    +1,79 (+4,16%)
     
  • MDAX

    29.011,91
    +13,33 (+0,05%)
     
  • TecDAX

    3.029,01
    -25,03 (-0,82%)
     
  • SDAX

    13.628,05
    +79,02 (+0,58%)
     
  • Nikkei 225

    26.165,59
    +638,22 (+2,50%)
     
  • FTSE 100

    6.423,46
    +89,62 (+1,41%)
     
  • CAC 40

    5.561,81
    +69,66 (+1,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.955,18
    +74,54 (+0,63%)
     

Nach CDU-Veranstaltung in Sachsen: Röttgen vorsorglich in Quarantäne

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN/DRESDEN (dpa-AFX) - Der CDU-Vorsitzkandidat Norbert Röttgen hat sich vorsorglich in häusliche Quarantäne begeben, nachdem er mit einem später positiv auf Corona getesteten Kollegen an einer Parteiveranstaltung teilgenommen hatte. Trotz eines negativen Schnelltests bleibe Röttgen vorsorglich zu Hause und habe alle Präsenzveranstaltungen abgesagt, sagte eine Mitarbeiterin seines Abgeordnetenbüros am Montag auf Anfrage. Nach Ablauf der Inkubationszeit wolle er einen weiteren Test machen lassen.

Röttgen hatte am Freitagabend mit dem sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU) und Friedrich Merz, ebenfalls Kandidat für den CDU-Bundesvorsitz, von einem Studio aus an einer Online-Konferenz der sächsischen Union teilgenommen. Auch Sachsens Regionalentwicklungsminister Thomas Schmidt (CDU) hatte an dem Termin teilgenommen und war am Sonntag mit einem Schnelltest positiv auf das Coronavirus getestet worden. Kretschmer und Merz haben sich ebenfalls vorsorglich in häusliche Corona-Quarantäne begeben.