Deutsche Märkte geschlossen

Britische Notenbank verschiebt Zinssitzung wegen Trauer um Königin um eine Woche

LONDON (dpa-AFX) - Die britische Notenbank hat ihre Zinssitzung wegen der Trauer um die verstorbene Königin Elisabeth II. um eine Woche verschoben. Anstatt am kommenden Donnerstag (15. September) sollen die Ergebnisse der Sitzung eine Woche später am 22. September mitgeteilt werden, gab die Bank of England am Freitag in London bekannt. Die nationale Trauerphase reicht bis zur voraussichtlichen Bestattung der Königin, die am 19. September stattfinden soll.

Die britische Notenbank kämpft gegenwärtig wie viele andere Zentralbanken auf der Welt gegen die hohe Inflation im Land. Zuletzt ist sie mit 10,1 Prozent auf einen vierzigjährigen Höchststand gestiegen. Zur Dämpfung der Teuerung ist der Leitzins in Großbritannien schon mehrfach angehoben worden. Für die nächste Zinssitzung wird mit einer weiteren Straffung gerechnet.