Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 14 Minuten
  • DAX

    15.254,19
    +20,03 (+0,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.974,58
    -4,26 (-0,11%)
     
  • Dow Jones 30

    33.800,60
    +297,00 (+0,89%)
     
  • Gold

    1.743,10
    -1,70 (-0,10%)
     
  • EUR/USD

    1,1909
    +0,0004 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    50.791,79
    +349,21 (+0,69%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.294,29
    +66,75 (+5,44%)
     
  • Öl (Brent)

    60,03
    +0,71 (+1,20%)
     
  • MDAX

    32.633,46
    -104,09 (-0,32%)
     
  • TecDAX

    3.469,37
    -13,75 (-0,39%)
     
  • SDAX

    15.630,14
    -77,39 (-0,49%)
     
  • Nikkei 225

    29.538,73
    -229,33 (-0,77%)
     
  • FTSE 100

    6.893,18
    -22,57 (-0,33%)
     
  • CAC 40

    6.175,25
    +5,84 (+0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.900,19
    +70,89 (+0,51%)
     

Podium verpasst: Preuß und Herrmann in Top 10

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Podium verpasst: Preuß und Herrmann in Top 10
Podium verpasst: Preuß und Herrmann in Top 10

Die deutschen Biathletinnen Franziska Preuß und Denise Herrmann haben beim Weltcup im tschechischen Nove Mesto einen Podestplatz knapp verpasst. Nach dem Debakel mit der Staffel landete Preuß am Samstag im Sprint über 7,5 km nach einer Strafrunde auf Platz acht. Herrmann (1), die nach einem überstandenen Infekt ihr Comeback feierte, wurde Zehnte.

Das erste Einzel-Rennen nach der WM in Pokljuka gewann die erneut in der Loipe überragende Sprint-Weltmeisterin Tiril Eckhoff (1) in 18:48,4 Minuten. Für die Norwegerin war es der fünfte Sprint-Sieg in Serie. Zweite wurde Julija Dschyma (0/+9,3 Sekunden) aus der Ukraine vor der Italienerin Lisa Vittozzi (0/+15,0).

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Ich bin zufrieden. Ich habe es geschafft, einen soliden Rhythmus zu schießen", sagte Preuß im ZDF. Mit Blick auf das Ergebnis sei es "natürlich ärgerlich" gewesen, dass "der eine Fehler wegging". Preuß (+25,1) fehlten 10,1 Sekunden auf das Podium, Herrmann lag vier weitere Sekunden zurück. "Ich hatte auf der Schlussrunde noch einen kleinen Sturz vor den Füßen meines Trainers", ärgerte sich Herrmann.

Voigt verpasst Qualifikation für Jagdrennen

Damit haben die beiden Hoffnungsträgerinnen des Deutschen Skiverbandes (DSV) eine gute Ausgangsposition für die Verfolgung am Sonntag (12.00 Uhr). Maren Hammerschmidt (0/+59,0) als 20., Vanessa Hinz (1/+1:07,5 Minuten) auf Platz 23 und Janina Hettich (1/+1:16,9) als 29. rundeten ein gutes Mannschaftsergebnis ab.

Die 23-jährige Vanessa Voigt (1/2:05,6) verpasste bei ihrem Weltcup-Debüt als 64. hauchdünn die Qualifikation für das Jagdrennen. Zum Auftakt in Tschechien hatte die Staffel um Preuß, Hettich, Hinz und Hammerschmidt mit Platz zwölf noch eine historische Enttäuschung erlebt.