Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.419,33
    +48,88 (+0,28%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.872,57
    +17,21 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    39.131,53
    +62,42 (+0,16%)
     
  • Gold

    2.045,80
    +15,10 (+0,74%)
     
  • EUR/USD

    1,0823
    -0,0005 (-0,04%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.669,44
    +623,01 (+1,32%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    76,57
    -2,04 (-2,60%)
     
  • MDAX

    25.999,48
    -100,28 (-0,38%)
     
  • TecDAX

    3.394,36
    -10,65 (-0,31%)
     
  • SDAX

    13.765,66
    -59,10 (-0,43%)
     
  • Nikkei 225

    39.098,68
    +836,48 (+2,19%)
     
  • FTSE 100

    7.706,28
    +21,79 (+0,28%)
     
  • CAC 40

    7.966,68
    +55,08 (+0,70%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.996,82
    -44,80 (-0,28%)
     

Bezos hinterlässt in Seattle nach seinem Umzug ein Immobilienimperium von acht Gebäuden – fünf davon waren bislang nicht bekannt

Jeff Bezos zog mit seiner Verlobten Lauren Sánchez nach Miami und hinterließ ein Immobilienimperium in Seattle. - Copyright: Karwai Tang/WireImage; Getty; Michael Walmsley; Insider
Jeff Bezos zog mit seiner Verlobten Lauren Sánchez nach Miami und hinterließ ein Immobilienimperium in Seattle. - Copyright: Karwai Tang/WireImage; Getty; Michael Walmsley; Insider

Amazon-Gründer Jeff Bezos hat 2019 viel Geld in den Immobilienmarkt von Seattle gesteckt. Nach der Bekanntgabe seiner Scheidung kaufte er nicht nur eine, auch nicht zwei, sondern gleich vier bisher nicht gemeldete Immobilien in der ultraexklusiven Enklave Hunts Point.

Diese neuen Käufe in Kombination mit seinen bestehenden Luxusimmobilien im Raum Seattle (einschließlich einer neu identifizierten Immobilie aus dem Jahr 2015) bedeuten, dass Bezos ein Immobilienimperium im Bundesstaat Washington hinterlässt, das nach Schätzungen von Zillow bis zu 190 Millionen US-Dollar (rund 176 Millionen Euro) wert ist. Anfang des Jahres gab Bezos bekannt, dass er mit seiner Verlobten Lauren Sanchez nach Miami zieht.

Diese Immobilien besitzt Jeff Bezos in Seattle

Bezos gab in den Monaten nach seiner Scheidung von der Schriftstellerin MacKenzie Scott im Jahr 2019 45 Millionen US-Dollar (rund 41,8 Millionen Euro) für die vier Immobilien aus. Business Insider (BI) entdeckte die Immobilien durch den Abgleich von Grundsteueraufzeichnungen mit Adressen, die mit Bezos' geschäftlichen Unternehmungen in Verbindung stehen, sowie mit anderen Immobilien, von denen bekannt ist, dass er sie besitzt.

Hunts Point ist eine Halbinsel östlich von Seattle mit nur 400 Einwohnern. Hier lebten schon große Namen der Geschäftswelt. Darunter der ehemalige Microsoft-CEO Steve Ballmer, Mitglieder der Nordstrom-Familie, der Telekommunikationsmagnat Craig McCaw und der ehemalige Costco-CEO James Sinegal.

Über einen Trust erwarb Bezos ein Anwesen in Hunts Point am Wasser für 37,5 Millionen US-Dollar (rund 34,8 Millionen Euro) im April 2019. Das Haus verfügt über 300 Fuß (ca. 91 m) Küstenlinie, eine Dachterrasse mit Kamin und eine Glasbrücke, die zum zweistöckigen Gästehaus führt.

 

Schon vor seinem Einkaufsbummel 2019 besaß Bezos teure Immobilien am Ufer des Lake Washington. Laut dem "Puget Sound Business Journal" kaufte er 2010 ein 45 Millionen US-Dollar (rund 41,8 Millionen Euro) teures Anwesen am Wasser. Das Anwesen grenzt unmittelbar an ein anderes Anwesen mit zwei Häusern am Wasser, das Bezos 1998 für zehn Millionen US-Dollar (rund 9,2 Millionen Euro) gekauft hatte. Das weitläufige Anwesen befindet sich südlich von Hunts Point im Stadtteil Medina. Nicht weit weg vom Anwesen von Bill Gates. Wenn er in der Stadt ist, wohnt Bezos in der Hunts Point Residenz, sagen Nachbarn.

Ein Vertreter von Jeff Bezos lehnte eine Stellungnahme ab.

Ein Trio von Häusern für die Hilfe

Die drei anderen Häuser, die Bezos 2019 gekauft hat, sind etwas bescheidener. Das teuerste wurde für 3,3 Millionen US-Dollar (rund 3 Millionen Euro) verkauft, das günstigste für 1,8 Millionen US-Dollar (rund 1,6 Millionen Euro). Eines der Häuser, ein Haus mit vier Schlafzimmern, steht derzeit für 4,4 Millionen US-Dollar (rund 4 Millionen Euro) zum Verkauf. Business Insider hat den Makler zweimal um eine Besichtigung gebeten, aber keine Antwort erhalten. Der Makler, Tere Foster, hat Bezos bei anderen Transaktionen vertreten.

One of the homes Bezos purchased in 2019 is now for sale for $4.4 million. - Copyright: Andrew Webb / Clarity Northwest Photography
One of the homes Bezos purchased in 2019 is now for sale for $4.4 million. - Copyright: Andrew Webb / Clarity Northwest Photography

In ähnlicher Weise kaufte Bezos 2015 ein vergleichsweise kleineres Anwesen gegenüber seinem riesigen Medina-Gelände für 3,9 Millionen US-Dollar (rund 3,6 Millionen Euro), ein weiterer bisher nicht bekannter Kauf. Das Haus wurde über eine Treuhandgesellschaft erworben, die von derselben Anwaltskanzlei verwaltet wurde. Es hat dieselbe Steueradresse wie die anderen Medina-Immobilien, die Bezos und Scott vor ihrer Scheidung erworben hatten, wie aus den Unterlagen des King County hervorgeht. Es ist unklar, ob Bezos diese Immobilien jetzt gehören oder ob sie bei der Scheidung an Scott gingen, da die Aufzeichnungen nicht öffentlich sind.

Alle vier Grundstücke, die Bezos 2019 erwarb, wurden in ähnlicher Weise über Trusts und LLCs erworben, die die Identität des Eigentümers verschleiern, aber sie senden ihre Grundsteuerrechnungen an ein Postfach, das auch von Blue Origin, Bezos' Raketen-Startup, verwendet wird. Das geht aus den Bezirksunterlagen hervor.

Der Makler Rick Moux sagte, er habe nicht gewusst, dass die LLC, die eine von ihm 2019 aufgeführte Immobilie in Hunts Point gekauft hat, mit Jeff Bezos in Verbindung steht, bis Business Insider ihn danach fragte. Der Makler, der den Käufer vertrat, sagte Moux, dass der Kunde gehen würde, wenn Moux den Preis nicht um 100.000 US-Dollar (rund 92.947,50 Euro) senken würde, erinnert sich Moux. Moux weigerte sich. Der Käufer kaufte die Immobilie trotzdem: "Ich schätze, ich habe Jeff für 100.000 US-Dollar bekommen", sagte der Makler und lachte.

Vier Bewohner von Hunts Point, die nicht namentlich genannt werden wollten, sagten Business Insider, dass Bezos' Mitarbeiter und Sicherheitsleute in diesen kleineren Häusern wohnen. Ein Bewohner sagte, er habe mit den Bewohnern aller drei Häuser gesprochen. Sie bestätigten, dass sie für den Amazon-Gründer arbeiten. "Toller Arbeitsweg", sagte einer der Bewohner.

Er fügte hinzu, dass er regelmäßig Bezos' Sicherheitspersonal bei der Arbeit in der Einfahrt eines der Häuser sieht, die sich neben der einzigen Ein- und Ausfahrt zu der exklusiven Halbinsel befindet und mit Kameras gespickt ist, wie BI bei einem Besuch des Anwesens bestätigte. Öffentliche Aufzeichnungen legen nahe, dass zwei Gavin de Becker & Associates Sicherheitsagenten Verbindungen zu dem Haus haben. Es ist bekannt, dass Bezos die Firma für sein Sicherheitspersonal einsetzt.

Ein zweiter Bewohner von Hunts Point bestätigte, dass es sich bei den Bewohnern des Hauses um Bezos' Sicherheitsleute handelte. Er fügte hinzu, dass es sich um angenehme Nachbarn handelte, die die Pflege des Gartens ernst zu nehmen schienen.

In einem anderen Anwesen, das von den Nachbarn als "Kochhaus" bezeichnet wird, kochen Angestellte das Essen und liefern es in einem "Golfwagen mit einem Aufwärmofen" an Bezos' Hauptwohnsitz, so ein dritter Bewohner. Auf ein Klopfen an der Tür reagierte niemand, aber von der Türschwelle aus konnte BI eine große Anzahl von Pfannen und anderem Kochgeschirr sehen, die in der Küche gestapelt waren.

Wenn Sanchez in der Stadt ist, sieht man sie in der Nachbarschaft herumlaufen, fügte der dritte Bewohner hinzu. Der ehemalige Amazon-Chef, der laut "The Land Report" der 24. größte Grundbesitzer in den USA ist, besitzt auch eine riesige Ranch in der Nähe der Stadt Van Horn, Texas, mehrere Wohnungen in Manhattan, das größte Haus in Washington DC, ein rekordverdächtiges Anwesen in Los Angeles und ein 78-Millionen-US-Dollar-Haus (72,4 Millionen Euro) auf Hawaii.

Seine jüngsten Käufe (benachbarte Immobilien im Wert von 79 Millionen und 68 Millionen US-Dollar (73 und 63 Millionen Euro) befinden sich auf Indian Creek, einer künstlichen Insel vor Miami. Die als "Milliardärsbunker" bekannte, streng bewachte Insel ist das Zuhause der Superreichen, darunter Carl Icahn, Tom Brady und Ivanka Trump.

Die neue Bude ist eine schöne Unterkunft für den zweitreichsten Mann der Welt. Das einzige Problem? Bezos' Yacht, ein 500-Millionen-US-Dollar-Schiff (rund 464 Millionen Euro) namens Koru, die größte Segeljacht der Welt, ist Berichten zufolge so groß, dass sie gezwungen ist, in einem Hafen in Florida zwischen Öltankern zu hausen.

Den Originalartikel findet ihr hier.