Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 51 Minuten
  • DAX

    18.553,47
    -124,40 (-0,67%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.996,67
    -33,68 (-0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    38.852,86
    -216,74 (-0,55%)
     
  • Gold

    2.343,00
    -13,50 (-0,57%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    -0,0011 (-0,10%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.372,90
    -435,42 (-0,69%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.459,45
    -25,25 (-1,70%)
     
  • Öl (Brent)

    80,53
    +0,70 (+0,88%)
     
  • MDAX

    26.782,57
    -352,09 (-1,30%)
     
  • TecDAX

    3.380,18
    -30,65 (-0,90%)
     
  • SDAX

    15.036,15
    -113,35 (-0,75%)
     
  • Nikkei 225

    38.556,87
    -298,50 (-0,77%)
     
  • FTSE 100

    8.228,90
    -25,28 (-0,31%)
     
  • CAC 40

    7.989,88
    -67,92 (-0,84%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.019,88
    +99,08 (+0,59%)
     

Alphabet: Diese zwei Wachstumsmotoren könnten die Aktie höher katapultieren

Auf einem Samsung-Tablet ist die Internet-Suchmaschine Google geöffnet
Auf einem Samsung-Tablet ist die Internet-Suchmaschine Google geöffnet

Tech-Gigant Alphabet (WKN: A14Y6H) hat zuletzt seine Bücher für die Öffentlichkeit geöffnet und dabei ein starkes Zahlenwerk für das erste Quartal 2024 präsentiert. Die veröffentlichten Zahlen und Aussagen des Managements im Rahmen der Analystenkonferenz heben dabei insbesondere zwei Bereiche hervor, die dafür sorgen könnten, dass der Google-Mutterkonzern auch in Zukunft noch ein Top-Investment sein könnte.

Google Cloud Platform

Insgesamt konnte Alphabet seinen Umsatz im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2024 im Vergleich zum Vorjahresquartal um 15 % auf 80,5 Mrd. US-Dollar steigern. Unter den einzelnen Geschäftsbereichen konnte dabei Google Cloud Platform (GCP) das stärkste Umsatzwachstum verzeichnen. So konnte GCP hier mit einer Wachstumsrate von 28 % auftrumpfen. Dies hat dafür gesorgt, dass die Cloud-Sparte mittlerweile einen Quartalsumsatz von 9,6 Mrd. US-Dollar generiert. Noch beeindruckender war hier jedoch die Gewinnentwicklung. Mit einem operativen Ergebnis von 900 Mio. US-Dollar konnte Google Cloud sein Ergebnis damit im Vergleich zum Vorjahresquartal nämlich fast verfünffachen.

WERBUNG

Google Cloud geht bei dem Thema Produktentwicklungen dabei in die Vollen. So wurden hier in den letzten acht Monaten mehr als 1.000 neue Produkte und Features bekanntgegeben. Alphabet sieht hier insbesondere die Chance mit Googles KI-Entwicklungen den Cloud Bereich noch besser zu monetarisieren. So sind heute laut CEO Sundar Pichai mehr als 60 % der generativen KI-Startups und fast 90% aller generativen KI-Unicorns (Startups mit einer Bewertung von mehr als 1 Mrd. US-Dollar) Kunden von Google Cloud. Darüber hinaus wird GCP dank der Verzahnung von Künstlicher Intelligenz und Cybersicherheit zunehmend als einer der führenden Anbieter im Bereich Cybersecurity gesehen.

Um dem starken Wachstum im Bereich Cloud Rechnung zu tragen, erhöht Alphabet auf der anderen Seite seine Investitionsausgaben. So lagen die CapEx Ausgaben im kürzlich abgeschlossenen ersten Quartal 2024 bei 12 Mrd. US-Dollar. Dabei flossen die Ausgaben fast ausschließlich in die technische Infrastruktur des Unternehmens. Die Investitionsausgaben sollen dabei laut CFO Ruth Porat auch in den nachfolgenden Quartalen mindestens in der Größenordnung des ersten Quartals liegen.

YouTube

Google Cloud war im zuletzt präsentierten Zahlenwerk von Alphabet jedoch nicht der einzige Lichtblick. Auch YouTube konnte die Anleger mit starkem Umsatzwachstum begeistern. So konnte die Video-Plattform im ersten Quartal seinen Werbeumsatz im Vergleich zum Vorjahr um 21 % auf fast 8,1 Mrd. US-Dollar steigern. Auch die Abo-Umsätze von Alphabet, zu denen YouTube wesentlich beiträgt, konnten um 17 % auf 8,7 Mrd. US-Dollar zulegen.

Dabei hat YouTube mittlerweile erfolgreich den Sprung zum Fernseher geschafft. Nachdem die Plattform jahrelang fast ausschließlich auf Laptops, Tablets und Smartphones genutzt wurde, werden mittlerweile jeden Tag durchschnittlich über 1 Mrd. Stunden YouTube Inhalte auf dem Fernseher geschaut. Hierbei war YouTube laut dem Marktforschungsinstitut Nielsen in den letzten 12 Monaten der meistgesehene Streaming Anbieter in den USA. In diesem Zusammenhang profitiert das Video-Portal laut Alphabets Chief Business Officer Philipp Schindler davon, dass Unternehmen zunehmend ihre Werbeetats vom klassischen Fernsehen auf YouTube verschieben.

Darüber hinaus sieht es auch auf der Abonnenten-Front gut aus für die Tochtergesellschaft von Alphabet. So verfügt YouTube TV mittlerweile über mehr als 8 Mio. bezahlende Kunden. Außerdem hat YouTube mittlerweile mehr als 100 Mio. Musik und Premium Abonnenten. Auch im Bereich der momentan angesagten Kurzzeitvideos kann YouTube massives Wachstum verzeichnen. So werden die bei YouTube „Shorts“ genannten Clips mittlerweile 70 Mrd. am Tag angeschaut. Die Anzahl an Kanälen, die dabei Kurzeitvideos hochladen, ist im letzten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 50 % gestiegen. Dabei versteht es Alphabet immer besser die kurzen Clips zu monetarisieren. So war das Wachstum der Monetarisierungsrate hier zuletzt doppelt so hoch wie bei klassischen YouTube Inhalten.

Bei dem starken Wachstum von Google Cloud und YouTube ist es nicht verwunderlich, dass Alphabet für das Jahr 2024 einen gemeinsamen Umsatz von mehr als 100 Mrd. US-Dollar für die beiden Segmente erwartet. Dabei ist damit zu rechnen, dass diese Umsatzmarke nicht das Ende der Fahnenstange für die beiden Wachstumsmotoren sein wird.

 

Der Artikel Alphabet: Diese zwei Wachstumsmotoren könnten die Aktie höher katapultieren ist zuerst erschienen auf Aktienwelt360.

Mehr Lesen

Samuel Tazman besitzt Aktien von Alphabet. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien von Alphabet.

Aktienwelt360 2024