Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.737,36
    -100,04 (-0,56%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.918,09
    -18,48 (-0,37%)
     
  • Dow Jones 30

    37.986,40
    +211,02 (+0,56%)
     
  • Gold

    2.406,70
    +8,70 (+0,36%)
     
  • EUR/USD

    1,0661
    +0,0015 (+0,14%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.718,64
    +567,10 (+0,94%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.371,97
    +59,35 (+4,52%)
     
  • Öl (Brent)

    83,24
    +0,51 (+0,62%)
     
  • MDAX

    25.989,86
    -199,58 (-0,76%)
     
  • TecDAX

    3.187,20
    -23,64 (-0,74%)
     
  • SDAX

    13.932,74
    -99,63 (-0,71%)
     
  • Nikkei 225

    37.068,35
    -1.011,35 (-2,66%)
     
  • FTSE 100

    7.895,85
    +18,80 (+0,24%)
     
  • CAC 40

    8.022,41
    -0,85 (-0,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.282,01
    -319,49 (-2,05%)
     

Baywa will Dividende streichen

MÜNCHEN (dpa-AFX) -Der Agrarhändler und Mischkonzern Baywa DE0005194062 will seinen Aktionären für das abgelaufene Jahr keine Dividende zahlen. Während das operative Geschäft zufriedenstellend verlaufen sei, hätten Zinsen und Steuern das Konzernergebnis deutlich belastet, teilte das im SDax DE0009653386 gelistete Unternehmen am Donnerstagabend in München mit. Der Vorstand habe daher beschlossen, der Hauptversammlung die Aussetzung der Dividendenzahlung vorzuschlagen. Damit solle die Eigenkapitalbasis des Konzerns gestärkt werden. Nachbörslich sackte der Aktienkurs im Vergleich zum Xetra-Schluss um fünf Prozent ab.

Für das Jahr 2022 hatte Baywa eine reguläre Dividende von 1,10 Euro und eine Sonderdividende von 10 Cent je Aktie gezahlt. Die Geschäftszahlen von 2023 will Baywa wie geplant am 28. März veröffentlichen.