Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.669,29
    +154,75 (+1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.109,10
    +50,05 (+1,23%)
     
  • Dow Jones 30

    35.059,95
    +236,60 (+0,68%)
     
  • Gold

    1.801,80
    -3,60 (-0,20%)
     
  • EUR/USD

    1,1776
    +0,0003 (+0,02%)
     
  • BTC-EUR

    27.421,07
    -283,63 (-1,02%)
     
  • CMC Crypto 200

    780,52
    -13,21 (-1,66%)
     
  • Öl (Brent)

    72,05
    +0,14 (+0,19%)
     
  • MDAX

    35.163,22
    +319,25 (+0,92%)
     
  • TecDAX

    3.668,39
    +19,87 (+0,54%)
     
  • SDAX

    16.349,95
    +140,56 (+0,87%)
     
  • Nikkei 225

    27.548,00
    +159,80 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    7.027,58
    +59,28 (+0,85%)
     
  • CAC 40

    6.568,82
    +87,23 (+1,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.835,94
    +151,34 (+1,03%)
     

ANALYSE: Nokia-Margen vor deutlicher Erholung - JPMorgan erhöht Kursziel kräftig

·Lesedauer: 2 Min.

NEW YORK (dpa-AFX Broker) - Die Erholung der Aktie von Nokia <FI0009000681> seit den Tiefs im vergangen Jahr ist mit rund 130 Prozent zwar beachtlich, aber nur ein schwacher Abglanz früherer Zeiten. Über 20 Jahre sind vergangen, seit der Wert im Zuge der TMT-Euphorie (Telekom-, Medien- und Technologiewerte) mit Kursvervielfachungen von sich Reden machte. Doch die jüngste Aufwärtsbewegung könnte sich als mehr erweisen, als es die Schwankungen innerhalb der breit angelegten Seitwärtsbewegung der vergangenen Jahre waren - zumindest wenn es nach Analyst Sandeep Deshpande von J.P. Morgan geht. Sollte sein neues Kursziel von 6,50 Euro nach zuvor 3,80 Euro Realität werden, würde Nokia höher notieren als jemals in den vergangenen fünf Jahren.

Der Analyst hält die von den Finnen in Aussicht gestellte Erhöhung der Jahresziele für den Startschuss einer verbesserten Margenentwicklung. Nokia könnte in den kommenden Jahren zum schwedischen Wettbewerber Ericsson aufschließen und im Netzwerkgeschäft eine Bruttomarge von 40 Prozent erreichen. Im besten Fall könne die Marge bis 2024 sogar auf 44 Prozent klettern. Daraus errechnet der Analyst einen Wert je Aktie von sechs bis 8,40 Euro.

Deshpande geht davon aus, dass sich die verbesserten mittelfristigen Aussichten in den kommenden zwölf Monaten im Kurs von Nokia niederschlagen werden. Anlegern rät er daher, sich nun entsprechend zu positionieren. Das kommt auch in der neuen Einstufung zum Ausdruck: Der Analyst hat die Aktie von "Neutral" auf "Overweight" angehoben.

Gemäß der Einstufung "Overweight" geht JPMorgan davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten besser als der jeweilige Sektor entwickeln wird.

Analysierendes Institut JPMorgan./mf/bek

Veröffentlichung der Original-Studie: 13.07.2021 / 22:24 / BST

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 14.07.2021 / 00:15 / BST

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.