Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 18 Minuten

ANALYSE: HSBC senkt Norma auf 'Reduce' - Kurserholung in Krise ungerechtfertigt

LONDON (dpa-AFX) - Die britische Großbank HSBC hält die Kurserholung der Norma-Aktie <DE000A1H8BV3> angesichts eines erwarteten beträchtlichen Einbruchs in der weltweiten Autoherstellung für ungerechtfertigt. "Die Schätzungen zur globalen Produktion von Personenwagen im laufenden Jahr sind nochmals deutlich gesunken", schrieb Analyst Jörg-Andre Finke in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Zugleich aber sei der Aktienkurs des Autozulieferers seit Monatsbeginn überdurchschnittlich stark, aktuell um etwas mehr als 25 Prozent, gestiegen. Das passe nicht zusammen.

Finke stufte die Aktie von "Hold" auf "Reduce" ab, setzte das Kursziel zugleich aber von 16 auf 18 Euro hoch. Damit sieht er auf aktuellem Niveau der Aktie ein Abwärtspotenzial von etwas mehr als 16 Prozent. Am Morgen nach Bekanntwerden der Studie war der Kurs zeitweise noch um etwas mehr als 10 Prozent abgesackt. Im sich zunehmend weiter aufhellenden Gesamtumfeld gelang der Norma-Aktie schließlich der Sprung ins Plus, wo sie zuletzt trotz der negativen HSBC-Studie um 5 Prozent auf 21,50 Euro stieg.

Das Automobil-Team seiner Bank gehe für das laufende Jahr inzwischen von einem Einbruch der globalen Pkw-Produktion um ein Fünftel aus, schrieb Finke. In seinen vorherigen Schätzungen für Norma am 30. März habe er dagegen nur einen elfprozentigen Rückgang berücksichtigt, den das Autoteam zu jenem Zeitpunkt ermittelt habe. Daher habe er nun seine Prognosen erneut überarbeitet und rechne - mit Blick auf zu Norma verfügbare Daten bis 2008 - unter anderem mit einer bereinigten operativen Ertragskraft auf Rekordtief.

Diese Prognosen passen laut dem HSBC-Experten jedoch nicht zur jüngsten Erholung der Aktie, die sich von den schwachen Branchenaussichten abgekoppelt habe. Dabei verwies er auf den starke Kursanstieg der Norma-Aktie im April, während der MDax nur um 10,5 Prozent und der SDax um 13 Prozent gestiegen seien.

HSBC stuft solche Aktien mit "Reduce" ein, deren Kursziel mehr als 20 Prozent unter dem aktuellen Kurs liegt. Liegt das Ziel zwischen 5 und 20 Prozent unter dem aktuellen Kurs, kann die Einstufung auch "Hold" lauten./ck/jsl/he

Analysierendes Institut HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Veröffentlichung der Original-Studie: 28.04.2020 / 15:59 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 29.04.2020 / 02:15 / GMT