Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.118,13
    +205,54 (+1,59%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.533,17
    +96,88 (+2,82%)
     
  • Dow Jones 30

    31.500,68
    +823,32 (+2,68%)
     
  • Gold

    1.828,10
    -1,70 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0559
    +0,0034 (+0,33%)
     
  • BTC-EUR

    19.939,89
    -75,06 (-0,38%)
     
  • CMC Crypto 200

    462,12
    +8,22 (+1,81%)
     
  • Öl (Brent)

    107,06
    +2,79 (+2,68%)
     
  • MDAX

    26.952,04
    +452,36 (+1,71%)
     
  • TecDAX

    2.919,32
    +79,02 (+2,78%)
     
  • SDAX

    12.175,86
    +160,38 (+1,33%)
     
  • Nikkei 225

    26.491,97
    +320,72 (+1,23%)
     
  • FTSE 100

    7.208,81
    +188,36 (+2,68%)
     
  • CAC 40

    6.073,35
    +190,02 (+3,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.607,62
    +375,43 (+3,34%)
     

ANALYSE-FLASH: HSBC hebt Ziel für Daimler Truck auf 38 Euro - 'Buy'

LONDON (dpa-AFX Broker) - Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Daimler Truck <DE000DTR0CK8> von 36 auf 38 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Nach den guten Ergebnissen europäischer Investitionsgüterkonzerne im ersten Quartal verstärkten schlechtere Konjunkturdaten und Lieferkettenprobleme den Ertragsdruck im zweiten Jahresviertel, schrieb Analyst Sean McLoughlin in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Die zuletzt gesunkene Sektorbewertung deute aber darauf hin, dass ein gewisser Pessimismus bereits eingepreist sei. Gefragt seien nun Aktien von Unternehmen mit belastbarer Qualität in einem stagflationären oder rezessiven Markt./edh/ajx

Veröffentlichung der Original-Studie: 07.06.2022 / 13:47 / GMT

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.