Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 2 Minute
  • Nikkei 225

    26.370,00
    -541,20 (-2,01%)
     
  • Dow Jones 30

    31.490,07
    -1.164,52 (-3,57%)
     
  • BTC-EUR

    27.702,83
    -1.100,93 (-3,82%)
     
  • CMC Crypto 200

    646,98
    -23,70 (-3,53%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.418,15
    -566,37 (-4,73%)
     
  • S&P 500

    3.923,68
    -165,17 (-4,04%)
     

Amgen enttäuscht mit unveränderter Prognose

THOUSAND OAKS (dpa-AFX) - Der US-Biotechkonzern Amgen <US0311621009> hält trotz eines überraschend deutlichen Umsatzanstiegs im ersten Quartal an seiner Jahreserlösprognose fest. Der Umsatz sei zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um sechs Prozent auf 6,2 Milliarden US-Dollar gestiegen, wie das Unternehmen am Mittwoch nach US-Börsenschluss mitteilte. Analysten hatten mit 100 Millionen Dollar weniger gerechnet.Dennoch hält Amgen an seiner Erwartung fest, 2022 beim Erlös 25,4 bis 26,5 Milliarden Dollar zu erzielen. Der Gewinn sank im ersten Quartal unter dem Strich um 10 Prozent auf 1,5 Milliarden Dollar.

Im März und April habe sich die Nachfrage nach den eigenen Medikamenten verbessert, hieß es weiter. Die nachlassende Corona-Pandemie ermöglichte einen Zuwachs an Arzt-Patienten-Kontakten und erleichterte den Besuch von Apotheken. Sinkende Preise und Währungsschwankungen wirkten hingegen negativ.

Anleger senkten nachbörslich die Daumen. Amgen-Aktien verloren zuletzt knapp vier Prozent. Neben der Enttäuschung über den unveränderten Ausblick verwiesen Händler auch auf die deutlich unter den Erwartungen des Marktes ausgefallene Umsatzentwicklung beim Asthma-Mittel Tezspire.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.