Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 59 Minuten

AMA: Binance Labs steht Redditors Rede und Antwort

Christopher Klee

Binance Labs, der selbsternannte „Brutkasten“ für Startups aus der Blockchain-Branche, hat sich vorgestern auf Reddit vorgestellt. In einem dreistündigen „Ask Me Anything“ stellte sich das Team erstmals den Fragen der Community.

Eines vorweg: Alle Fragen konnte das zur derzeit größten Kryptobörse Binance gehörige Startup nicht beantworten. Das AMA diente vor allem der Beantwortung der Frage, was das Unternehmen eigentlich macht. Zwei Themen stachen dabei besonders hervor.

Binance Ecosystem Fund

Vor einigen Tagen sorgte eine Ankündigung für Wirbel: Binance will eine Milliarde US-Dollar für einen Investment-Fonds sammeln. Mit diesem sollen Blockchain- und Krypto-Startups unterstützt werden. Die Reddit-User waren entsprechend neugierig, was es mit diesem Fonds auf sich hat. Binance-Labs-Chefin Ella Zhang dazu:

„Der Binance Eco System Fund ist eine Initiative zur Zusammenarbeit mit Partnern, denen das Krypto- bzw. Blockchain-Ökosystem am Herzen liegt. Binance hat sich dem Aufbau nachhaltiger Strukturen für dieses Ökosystem verpflichtet. Wir können und müssen das auch nicht alleine bewältigen. Wir haben 20 Partner-Fonds, die uns dabei helfen werden.“

Auf die Frage, ob auch Non-Profit-Projekte von dem Fonds profitieren werden, entgegnete Geschäftsführerin Christy Choi:

„Natürlich. Binance Labs ist nicht profit- sondern ergebnisorientiert. Deshalb möchten wir Initiativen, Forscher, Entwickler und Unternehmer mit guten Absichten unterstützen.“

Choi nannte auch gleich einige Beispiele für solche Projekte, die Binance Labs gerne sponsern würde. Dazu zählten etwa die Initiative für Digitale Währung des MIT oder Chaincode Labs, die sich der Erforschung und Entwicklung dezentraler Systeme verschrieben haben.

Dezentrale Börse im Fokus

Einen weiteren Investitionsschwerpunkt setzt Binance Labs in Sachen dezentrale Börse. Ein Redditor fragte, ob eine komplett dezentralisierte Börse überhaupt umsetzbar ist. Vorstandsmitglied Benjamin Rameau gibt sich optimistisch:

„Wir gehen davon aus, dass es eines Tages ausgezeichnete dezentralisierte Börsen geben wird. Wir planen, mehrere Projekte in diesem Bereich zu unterstützen. Die Börsen müssen schnell, skalierbar und Problemen wie Frontrunning gegenüber immun sein. Die meisten dezentralen Börsen schwächeln derzeit noch in mindestens einem dieser Bereiche. Einige Hybrid-Modelle versuchen, das Beste aus beiden Welten zu vereinbaren.“

BTC-ECHO

 

Source: BTC-ECHO

Der Beitrag AMA: Binance Labs steht Redditors Rede und Antwort erschien zuerst auf BTC-ECHO.