Deutsche Märkte geschlossen

Altmaier: Coronavirus über Weihnachten wenig Angriffsfläche geben

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat die Bürger aufgerufen, dem Coronavirus zu Weihnachten möglichst wenig Angriffsfläche zu geben. "Das heißt: Genau überlegen, ob man im Einzelfall verantworten kann, liebe Menschen, die man lange nicht gesehen hat, einem beträchtlichen Infektionsrisiko auszusetzen", sagte der CDU-Politiker der Deutschen Presse-Agentur. "Dort, wo es nicht unmittelbar geboten ist, sollte man keine langen und weiten Reisen unternehmen und überall dort, wo es Sinn macht, sich auch einmal telefonisch oder per Videoschalte wiedersehen."

Das müsse aber jeder und jede für sich entscheiden, sagte Altmaier. "Ich wünsche mir, dass dieses Weihnachten insgesamt deutlich ruhiger verläuft, als dies normal der Fall wäre." Weihnachten sei für die allermeisten ein emotional sehr wichtiges Fest. "Umso mehr müssen wir alle überlegen, wie man mit seinen Lieben so feiern kann, dass das Virus möglichst wenig Angriffsfläche hat."

Altmaier sagte, es sei bedrückend, dass es seit Anfang November allen Maßnahmen zum Trotz keinen signifikanten Rückgang, sondern einen deutlichen Anstieg der Corona-Fallzahlen gebe. "Das muss sich mit den neuen Maßnahmen, die seit einer Woche in Kraft sind, ändern. Das wird aber nur gelingen, wenn wir alle konsequent unsere Kontakte reduzieren, damit es über Weihnachten und Neujahr nicht zu einer neuen Infektionswelle kommt."