Deutsche Märkte öffnen in 51 Minuten

Aldi-Desinfektionsmittel im Angebot: So krass stürmen die Menschen die Märkte

Antonia Wallner
Freie Autorin

Desinfektionsmittel, Hygienesprays und Handgele sind in Deutschland angesichts des Coronavirus eine heiß begehrte Ware. Discounter Aldi hatte am Montag deshalb diverse Hygieneprodukte im Angebot – und der Ansturm war vorprogrammiert. Die Twitter-Nutzer nehmen die Extrem-Zustände in den Supermärkten jedoch mit Humor – und liefern die verrücktesten Beweisbilder.

Aldi hatte Desinfektionsmittel im Angebot. (Bild: Getty Images)

Das Coronavirus breitet sich in Deutschland immer schneller aus. Besorgte Bürger versuchen, sich durch Desinfektionsmittel und Schutzausrüstung vor dem Virus zu schützen. Die Mittel sind mittlerweile kaum noch zu bekommen, in etlichen Drogerien und Supermärkten stehen Kunden vor leeren Regalen.

Hygiene im Angebot

Doch am Montag, dem 9. März gab es eine Chance, sich doch noch mit den begehrten Produkten einzudecken. Denn da hatte Discounter Aldi allerlei Aktionsware im Angebot, von der Oberflächendesinfektion über Handgele bis zum viruziden Desinfektionsspray. 250 Milliliter Desinfektionsspray gab es für 1,65 Euro, 20 Hygienetücher kosteten 1,75 Euro.

Hamsterkauf ging schief: Familie kauft Toilettenpapier – für 12 Jahre

Wer allerdings etwas davon ergattern wollte, brauchte Durchhaltevermögen. Denn Montagfrüh bildeten sich noch vor der Ladenöffnung lange Schlangen.

“Szenen wie aus einem Katastrophenfilm”

Dass Aktionen bei den Discountern oft für Menschenmengen sorgen, ist zwar bekannt, aber das war schon extrem. Die Bilder und Nachrichten auf Twitter zeigen die Ausnahmesituationen vor den Aldi-Filialen.


Schutz vor Coronavirus: So waschen Sie sich richtig die Hände

Die Verkaufsaktion von Aldi stand nach Unternehmensangaben allerdings nicht im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Sie sei bereits vor Monaten geplant worden, betonte eine Sprecherin von Aldi-Süd. "Wir haben seit Jahren im März, wenn die Reisezeit beginnt, immer wieder ein Aktionssortiment mit Desinfektionsmitteln", erklärte sie.

Nur drei Produkte pro Kunde

Da die Aktionsartikel nur in begrenzter Menge vorhanden waren, gab es beim Kauf allerdings eine kleine Einschränkung: Pro Person durften Kunden nur drei Produkte – Desinfektionsspray, -gels oder Hygienetücher – kaufen.

Übrigens: Die besten Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus sind Abstand halten, gründliches Händewaschen sowie richtig husten und niesen. Desinfektionsmittel und Mundschutz sind nur für Risikogruppen und natürlich im medizinischen Bereich sinnvoll.

Alle wichtigen informationen zum Virus und die aktuelle Lage finden Sie im Liveblog.

VIDEO: Coronavirus-Panik im Flieger