Deutsche Märkte öffnen in 50 Minuten

Alba Berlin: Sechs Infizierte: Alba Berlin sitzt in der Corona-Falle

·Lesedauer: 1 Min.

Berlin. Jetzt hat das Coronavirus auch den Basketball in Deutschland voll erwischt. Nachdem zunächst besonders Vereine aus Frankreich und Russland betroffen waren, hat die Pandemie nun Alba Berlin erreicht. Am Sonntag musste schon das Pokalspiel gegen Braunschweig wegen eines infizierten Berliner Profis abgesagt werden. Nun wurden fünf weitere Mannschaftsmitglieder positiv auf Covid-19 getestet, wie der Basketball-Bundesligist am Dienstag mitteilte. Ob es sich um weitere Spieler, Betreuer, Trainer oder vielleicht sogar den 73 Jahre alten Cheftrainer Aito Garcia Reneses handelt, gab Alba nicht bekannt.

„Alle sechs wurden isoliert und stehen unter kontinuierlicher medizinischer Beobachtung“, hieß es in einer Mitteilung des deutschen Meisters. Der Klub informierte die Euroleague von der neuen Situation, und die sagte das für Donnerstag geplante Heimspiel der Berliner gegen Baskonia Vitoria-Gasteiz ab. Die zuständige Gesundheitsbehörde wurde vom neunmaligen deutschen Meister informiert und wird nun über das weitere Vorgehen entscheiden, zum Beispiel, wann wieder gemeinsam trainiert werden kann.

Alle anderen Reisemitglieder von Alba Berlin sind in Quarantäne

Der erste Corona-Fall war nach der Euroleague-Reise zum Auswärtsspiel nach Moskau am vergangenen Freitag aufgetreten. Einer der Spieler hatte Symptome der Krankheit gezeigt. Das war ausgerechnet am Tag nach dem umjubelten 93:88-Sieg beim Top-Favoriten ZSKA Moskau geschehen. Alle, die Kontakt zum Reisetross hatten, mussten sich nun in Qua...

Lesen Sie hier weiter!