Werbung
Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 19 Minuten
  • DAX

    18.767,15
    +62,73 (+0,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.072,82
    +0,37 (+0,01%)
     
  • Dow Jones 30

    39.931,10
    -72,49 (-0,18%)
     
  • Gold

    2.422,30
    +4,90 (+0,20%)
     
  • EUR/USD

    1,0868
    -0,0004 (-0,03%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.521,94
    -12,32 (-0,02%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.366,64
    +12,22 (+0,90%)
     
  • Öl (Brent)

    79,47
    -0,59 (-0,74%)
     
  • MDAX

    27.528,32
    +87,09 (+0,32%)
     
  • TecDAX

    3.455,38
    +24,17 (+0,70%)
     
  • SDAX

    15.211,73
    +48,91 (+0,32%)
     
  • Nikkei 225

    39.069,68
    +282,30 (+0,73%)
     
  • FTSE 100

    8.425,77
    +5,51 (+0,07%)
     
  • CAC 40

    8.204,86
    +37,36 (+0,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.750,77
    +64,80 (+0,39%)
     

Aktien Osteuropa Schluss: Prager Börse sehr schwach - Gewinne in Moskau

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) -Die wichtigsten Börsen Osteuropas haben am Freitag überwiegend Kursverluste verbucht. Eine positive Anlegerstimmung an der Wall Street und Zuwächse an den westeuropäischen Börsen konnten zum Wochenausklang nicht beflügeln. Besonders schwach schloss die Prager Börse. In Moskau gab es hingegen moderate Gewinne.

Der Prager PX XC0009698371 sackte um 2,26 Prozent auf 1520,22 Punkte ab. Belastet wurde er vor allem vom Kurseinbruch der Komercni-Banka-Aktie CZ0008019106. Deren Kurs brach um etwas mehr als zehn Prozent ein. Die Bank hatte für das erste Quartal einen kräftigen Rückgang des Nettogewinns gemeldet und die Markterwartungen enttäuscht. Zudem wurden die Titel am Freitag ex Dividende gehandelt, was zusätzlich auf den Aktienkurs drückte.

Ein moderates Minus verbuchte der Budapester Bux XC0009655090. Er gab zum Wochenausklang 0,18 Prozent auf 68 002,24 Punkte nach. Damit ging in Ungarn letztlich eine erfolgreiche Woche zu Ende, mit einem Wochenplus für den Bux von 1,4 Prozent. Als umsatzstärkster Wert verbilligten sich am Freitag die Papiere der OTP Bank HU0000061726 um 0,8 Prozent.

In Warschau fiel der Wig-20 PL9999999987 um 0,23 Prozent auf 2470,52 Zähler. Der breiter gefasste Wig PL9999999995 verlor 0,21 Prozent auf 84 393,73 Einheiten. Die vier umsatzstärksten Titel waren am polnischen Aktienmarkt PKO Bank PLPKO0000016 mit minus 1,1 Prozent, Dino Poland mit minus 0,8 Prozent, Bank Pekao PLPEKAO00016 mit minus 1,0 Prozent und PKN Orlen PLPKN0000018 mit minus 0,5 Prozent.

In Moskau legte der RTS-Index RU000A0JPEB3 dagegen um 0,57 Prozent auf 1184,68 Zähler zu.