Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 13 Minuten
  • DAX

    18.510,92
    -79,97 (-0,43%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.954,08
    -29,03 (-0,58%)
     
  • Dow Jones 30

    40.211,72
    +210,82 (+0,53%)
     
  • Gold

    2.447,80
    +18,90 (+0,78%)
     
  • EUR/USD

    1,0905
    +0,0005 (+0,04%)
     
  • Bitcoin EUR

    58.074,62
    +543,61 (+0,94%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.315,82
    -25,14 (-1,88%)
     
  • Öl (Brent)

    81,24
    -0,67 (-0,82%)
     
  • MDAX

    25.460,67
    -227,58 (-0,89%)
     
  • TecDAX

    3.376,51
    -8,09 (-0,24%)
     
  • SDAX

    14.531,37
    -39,29 (-0,27%)
     
  • Nikkei 225

    41.275,08
    +84,40 (+0,20%)
     
  • FTSE 100

    8.168,89
    -14,07 (-0,17%)
     
  • CAC 40

    7.580,09
    -52,62 (-0,69%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.472,57
    +74,17 (+0,40%)
     

Aktien Osteuropa Schluss: Kursgewinne vor allem in Moskau

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) -Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Dienstag zugelegt. Besonders deutlich fielen die Gewinne in Moskau aus.

In Prag legte der PX XC0009698371 um 0,26 Prozent auf 1540,60 Punkte zu. Unter den schwer gewichteten Titeln setzten sich die Gewinner durch. So verzeichneten Komercni Banka CZ0008019106 ein Plus von 0,8 Prozent. Moneta Money Bank CZ0008040318 gewannen mehr als ein Prozent.

Der Bux XC0009655090 in Budapest schloss 0,39 Prozent höher bei 70 647,04 Zählern. Zuwächse verbuchten neben OTP Bank HU0000061726 (plus 0,5 Prozent) die Anteile von Gedeon Richter HU0000123096. Sie gewannen 1,9 Prozent. Dagegen sanken Magyar Telekom HU0000073507 um 2,1 Prozent.

In Warschau legte der Wig-20 PL9999999987 um 0,19 Prozent auf 2547,21 Zähler zu. Der marktbreite Wig PL9999999995 gewann 0,12 Prozent auf 87 972,83 Punkte. Im Fokus standen die Anteilsscheine des Modeeinzelhändlers CCC PLCCC0000016. Sie rasselten um mehr als 9 Prozent in die Tiefe.

WERBUNG

Bei den Aktien der schwer gewichteten Banken wurden indes Gewinne verbucht. So stiegen PKO PLPKO0000016 um 1,7 Prozent. Die Titel des Ölkonzerns Orlen PLPKN0000018 profitierten von der guten europäischen Branchenstimmung mit plus 0,7 Prozent.

Der russische RTS gewann 1,22 Prozent auf 1123,04 Punkte.