Deutsche Märkte geschlossen

Aktien New York Schluss: Erholung hält an - Etwas Beruhigung um Evergrande

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street haben sich die Anleger am Donnerstag erneut risikofreudig gezeigt. Die wichtigsten Aktienindizes bauten ihre Vortagesgewinne deutlich aus. Hierzu trug unter anderem bei, dass sich die Lage rund um den von Finanzproblemen geplagten chinesischen Immobilienriesen Evergrande zuletzt etwas beruhigt hat. Wie der Konzern mitteilte, hat man sich mit Gläubigern auf eine anstehende Zinszahlung geeinigt. Zudem reagierten die Investoren weiterhin erleichtert darauf, dass die US-Notenbank vorerst an ihrer sehr lockeren Geldpolitik festhält.

Der Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> stieg um 1,48 Prozent auf 34 764,82 Punkte und steuert damit nun auf ein Wochenplus zu. Am Montag hatten die Sorgen um Evergrande noch die Börsen weltweit auf Talfahrt geschickt.

Für den breiter gefassten S&P 500 <US78378X1072> ging es am Donnerstag um 1,21 Prozent auf 4448,98 Zähler nach oben. Der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> gewann 0,92 Prozent auf 15 316,58 Punkte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.