Werbung
Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 42 Minuten
  • DAX

    18.667,86
    -58,90 (-0,31%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.031,08
    -15,91 (-0,32%)
     
  • Dow Jones 30

    39.872,99
    +66,22 (+0,17%)
     
  • Gold

    2.417,60
    -8,30 (-0,34%)
     
  • EUR/USD

    1,0852
    -0,0007 (-0,07%)
     
  • Bitcoin EUR

    64.559,62
    -786,39 (-1,20%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.471,93
    -54,48 (-3,57%)
     
  • Öl (Brent)

    77,54
    -1,12 (-1,42%)
     
  • MDAX

    27.016,68
    -155,68 (-0,57%)
     
  • TecDAX

    3.426,50
    -6,99 (-0,20%)
     
  • SDAX

    15.100,18
    -34,23 (-0,23%)
     
  • Nikkei 225

    38.617,10
    -329,83 (-0,85%)
     
  • FTSE 100

    8.392,68
    -23,77 (-0,28%)
     
  • CAC 40

    8.096,75
    -44,71 (-0,55%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.832,62
    +37,75 (+0,22%)
     

Aktien New York Schluss: ASML belastet Chip-Branche - Dow hält sich besser

NEW YORK (dpa-AFX) -Deutliche Kursverluste in der Halbleiterbranche haben die US-Börsen am Mittwoch belastet. Auslöser der Abgaben waren überraschend schwache Quartalszahlen des niederländischen Ausrüsters von Chip-Produzenten ASML NL0010273215, ein Schwergewicht der Branche. Dessen Aktien, die an der US-Technologiebörse gelistet und im Index Nasdaq 100 enthalten sind, gerieten stark unter Druck und zogen andere Branchenschwergewichte mit nach unten.

Der Nasdaq 100 fiel um 1,24 Prozent auf 17 493,62 Punkte auf den niedrigsten Stand seit fast zwei Monaten. Im Sog der ASML-Aktien, die gut 7 Prozent einbüßten, verloren Applied Materials US0382221051, AMD US0079031078, Micron Technology US5951121038 und Nvidia US67066G1040 zwischen rund 4 und 6 Prozent.

Besser hielt sich zur Wochenmitte der Leitindex Dow Jones Industrial US2605661048, der sich mit minus 0,12 Prozent auf 37 753,31 Punkte kaum von der Stelle bewegte. Der marktbreite S&P 500 US78378X1072 gab um 0,58 Prozent auf 5022,21 Zähler nach.