Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.002,02
    -263,66 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.839,14
    -96,36 (-1,95%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Gold

    2.348,40
    +30,40 (+1,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0709
    -0,0033 (-0,31%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.807,36
    +14,07 (+0,02%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.374,56
    -43,32 (-3,05%)
     
  • Öl (Brent)

    78,49
    -0,13 (-0,17%)
     
  • MDAX

    25.719,43
    -355,68 (-1,36%)
     
  • TecDAX

    3.353,26
    -47,31 (-1,39%)
     
  • SDAX

    14.367,06
    -256,23 (-1,75%)
     
  • Nikkei 225

    38.814,56
    +94,09 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    8.146,86
    -16,81 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    7.503,27
    -204,75 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,32 (+0,12%)
     

Aktien New York: Kurssprung bei Nvidia hält Tech-Rally am Laufen

NEW YORK (dpa-AFX) -Der Chiphersteller Nvidia US67066G1040 hat am Donnerstag mit einem starken ersten Quartal und optimistischen Aussagen zur weiteren Entwicklung die US-Technologiewerte gestützt. Damit erklommen sowohl die wichtigsten Tech-Indizes Nasdaq 100 US6311011026 und Nasdaq Composite XC0009694271 als auch der breit gefasste S&P 500 US78378X1072 Rekordhöhen. Insgesamt aber hielt sich die Begeisterung der Anleger in Grenzen und der kaum mit Technologiekonzernen bestückte Leitindex Dow Jones Industrial US2605661048 gab sogar nach.

Der Nasdaq 100 gewann zuletzt 0,59 Prozent auf 18 814,80 Punkte. Im frühen Handel hatte er eine Bestmarke bei fast 18 908 Zählern erreicht. Für den Nasdaq Composite ging es um 0,60 Prozent auf 16 902,20 Punkte nach oben. Der S&P 500 stieg um 0,11 Prozent auf 5312,81 Punkte.

Schwung gab die wieder aufgenommene Rekordrally der Aktien des Schwergewichts und Trendsetters in puncto Künstliche Intelligenz (KI) Nvidia US67066G1040. Dessen Aktien schnellten zuletzt an der Spitze des Nasdaq 100 um 8,5 Prozent auf gut 1030 US-Dollar in die Höhe.

Laut den Anlagestrategen der schweizerischen Bank UBS dürfte sich das Tempo der Investitionen in KI nicht verlangsamen. Die Geschäftszahlen von Nvidia seien vielmehr eine weitere Bestätigung für die anhaltenden branchenweiten Investitionen in Rechenzentren, die sich bereits in den Ergebnissen der anderen großen Technologieunternehmen abgezeichnet hätten. Rechenzentren werden verstärkt gebraucht, um den KI-Boom bewältigen zu können.

WERBUNG

Der Dow fiel um 0,58 Prozent auf 39 441,24 Punkte. Die überraschend gute Stimmung in der US-Wirtschaft dämpfte die Hoffnung der Anleger auf Zinssenkungen erneut. Der Gesamtindex stieg auf den höchsten Stand seit zwei Jahren, wohingegen Volkswirte einen leichten Rückgang erwartet hatten. Die Unterindikatoren für die Industrieunternehmen und für den Bereich Dienstleistungen legten ebenfalls überraschend zu. Alle Kennzahlen liegen über der Wachstumsschwelle von 50 Punkten, was auf ein Wachstum der wirtschaftlichen Aktivitäten in der größten Volkswirtschaft der Welt hindeutet.

Das Börsenbarometer hatte bereits am Vortag unter enttäuschenden Zinssignalen der Notenbank Fed gelitten. Laut dem Protokoll zur letzten Zinsentscheidung signalisierte die Notenbank ein Festhalten an ihren hohen Zinsen und stellte nicht wie erhofft eine baldige Senkung in Aussicht.