Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 27 Minuten

Aktien New York: Dow fester nach Arbeitsmarktbericht

NEW YORK (dpa-AFX) - Desaströse Arbeitsmarktdaten haben am Freitag an der Wall Street weiteren Gewinnen nicht im Wege gestanden. Der Anstieg der Arbeitslosigkeit fiel heftig, aber nicht ganz so extrem aus wie von einigen Experten befürchtet. So blieb die Stimmung dank der Aussicht auf Corona-Lockerungen und wegen Entspannungssignalen im Streit zwischen den USA und China gut.

Der Dow Jones Industrial <US2605661048> rückte nach einer halben Handelsstunde um 1,23 Prozent auf 24 168,80 Punkte auf den höchsten Stand seit Ende April vor. Damit zeichnet sich für den Leitindex ein etwa zweiprozentiger Wochengewinn ab.

Der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> stieg am Freitag um 0,98 Prozent auf 2909,55 Zähler. Unter den Technologiewerten im Nasdaq 100 <US6311011026> ließ der Schwung am fünften Gewinntag in Folge etwas nach: Mit einem Anstieg um 0,51 Prozent auf 9148,02 Punkte hinkte er den Standardwerten nun hinterher.

Die Arbeitslosenquote sprang im April von 4,4 Prozent im Vormonat auf 14,7 Prozent nach oben, allerdings hatten Analysten im Mittel eine noch höhere Quote von 16 Prozent befürchtet. Derweil wollen die USA und China trotz der jüngsten Spannungen in der Corona-Krise an ihrer Teilvereinbarung im Handelsstreit festhalten.