Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.787,73
    -200,97 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.599,55
    -41,82 (-1,15%)
     
  • Dow Jones 30

    30.814,26
    -177,26 (-0,57%)
     
  • Gold

    1.827,70
    -23,70 (-1,28%)
     
  • EUR/USD

    1,2085
    -0,0071 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    30.709,47
    +819,28 (+2,74%)
     
  • CMC Crypto 200

    701,93
    -33,21 (-4,52%)
     
  • Öl (Brent)

    52,04
    -1,53 (-2,86%)
     
  • MDAX

    31.035,92
    -536,16 (-1,70%)
     
  • TecDAX

    3.262,41
    -29,51 (-0,90%)
     
  • SDAX

    15.048,80
    -337,17 (-2,19%)
     
  • Nikkei 225

    28.519,18
    -179,08 (-0,62%)
     
  • FTSE 100

    6.735,71
    -66,25 (-0,97%)
     
  • CAC 40

    5.611,69
    -69,45 (-1,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.998,50
    -114,14 (-0,87%)
     

Aktien New York Ausblick: Nach kleiner Pause greifen Anleger wieder zu

·Lesedauer: 2 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach einer kleinen Verschnaufpause können die Anleger an der Wall Street am Mittwoch schon wieder auf Gewinne hoffen - und vielleicht auch auf erneute Rekorde. Die Investoren setzen dank der weltweit angelaufenen Corona-Impfungen für 2021 weiter auf eine Konjunkturerholung. Zur Wochenmitte erhielt mit Astrazeneca <GB0009895292> ein weiterer Hersteller eine Zulassung für einen Impfstoff in Großbritannien - weitere Länder dürften bald folgen.

Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial <US2605661048> eine Dreiviertelstunde vor dem Börsenstart 0,27 Prozent höher auf 30 418 Punkte. Am Dienstag hatte sich der US-Leitindex dank Hoffnungen auf ein noch größeres Corona-Konjunkturpaket ebenso wie die anderen Indizes nach Handelsbeginn zu Bestmarken aufgeschwungen. Doch auch weil der republikanische Mehrheitsführer im Senat entsprechende Forderungen der Demokraten sowie von US-Präsident Donald Trump zunächst blockierte, erlahmte der Schwung. Am Ende standen moderate Verluste zu Buche - einzig der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 <US6311011026> behauptete ein minimales Plus.

Mit Blick auf das zu Ende gehende Jahr haben die Besitzer von US-Aktien ohnehin wenig Grund zur Klage: Dank einer nie gesehenen Erholungsrally nach dem ebenfalls historischen Kurseinbruch zu Beginn der Corona-Pandemie im Frühjahr steht für den Dow aktuell ein Plus von mehr als sechs Prozent zu Buche. Beim marktbreiten S&P 500 <US78378X1072> und beim Nasdaq 100 sind es sogar gut 15 beziehungsweise 47 Prozent.

Die Aktien der Corona-Impfstoffhersteller dürften am Mittwoch ihre jüngste Erholung an der Wall Street fortsetzen: Für die in New York gelisteten Anteilsscheine der Mainzer Biontech <US09075V1026> ging es vorbörslich um knapp anderthalb Prozent hoch und die Titel des US-Branchenkollegen Moderna <US60770K1079> verteuerten sich um fast zweieinhalb Prozent. Die vortags noch schwachen Papiere des Tübinger Herstellers Curevac legten um fünfeinhalb Prozent zu.

Auch den Apple <US0378331005>-Papieren, die am Dienstag nach einem Rekordhoch noch ans Dow-Ende gerutscht waren, winkt mit plus 0,7 Prozent weder eine freundliche Entwicklung. Vorbörslich in positivem Terrain notierten auch die Aktien weiterer Tech-Schwergewichte wie Amazon <US0231351067>, Alphabet <US02079K3059>, Microsoft <US5949181045> und Facebook.