Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 56 Minuten
  • Nikkei 225

    27.927,37
    -102,20 (-0,36%)
     
  • Dow Jones 30

    35.227,03
    +646,95 (+1,87%)
     
  • BTC-EUR

    45.063,55
    +1.218,16 (+2,78%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.286,62
    +26,46 (+2,10%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.225,15
    +139,68 (+0,93%)
     
  • S&P 500

    4.591,67
    +53,24 (+1,17%)
     

Aktien New York Ausblick: Inflationssorgen trüben Kauflaune ein wenig

·Lesedauer: 2 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Inflationssorgen und ein überraschend langsames Wirtschaftswachstum in China nehmen der Erholungsrally der Wall Street zum Wochenstart erst einmal den Wind aus den Segeln. Der Broker IG taxierte den Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn 0,35 Prozent tiefer auf 35 170 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> wird ebenfalls mit moderaten Verlusten erwartet.

Während in der vergangenen Woche gute Geschäftszahlen der großen US-Banken die Stimmung gehoben hätten, seien nun durchwachsene Signale aus Asien gekommen, erklärte Analyst Neil Wilson vom Broker Markets.

So verlor der Aufschwung der chinesischen Wirtschaft im dritten Quartal deutlich an Fahrt: die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt wuchs nur noch um 4,9 Prozent im Vorjahresvergleich und damit etwas weniger als von Experten im Schnitt erwartet. Gleichzeitig befeuern weiter steigende Preise für Öl und Energie die Inflationssorgen der Investoren. Sie befürchten einen länger andauernden, deutlichen Anstieg der Teuerungsraten, was zur Belastung für die Weltwirtschaft werden könnte.

Allerdings hatten die Anleger schon in der Vorwoche nach einem zwischenzeitlichen Kursrutsch wieder zugegriffen. Dabei hatte sich der Dow Jones binnen drei Handelstagen um dreieinhalb Prozent erholt, was Börsianer als Zeichen der Stärke sehen. Sogar das Rekordhoch von 35 631 Zählern ist wieder in Reichweite.

Angesichts steigender Ölpreise sollten die Aktien von Chevron <US1667641005> und ExxonMobil <US30231G1022> im Auge behalten werden. Im vorbörslichen Handel zeichneten sich für beide Auftaktgewinne von mehr als einem halben Prozent ab. Die Ölpreise setzten ihren Höhenflug am Montag mit einem Sprung auf mehrjährige Höchststände fort. Die Aktien von Tesla <US88160R1014> könnten ihre jüngste Gewinnserie ausbauen. Sie stiegen vorbörslich um gut ein Prozent. Seit ihrem Mai-Tief haben sie bereits mehr als die Hälfte an Wert gewonnen. Erst jüngst hatten überraschend starke Auslieferungszahlen des Elektroautobauers dem Kurs frischen Schwung verliehen.

Aktien von Walt Disney <US2546871060> fielen vorbörslich um knapp zwei Prozent, nachdem Analyst Kannan Venkateshwar von der Barclays-Bank seine "Overweight"-Empfehlung kassiert und sie auf "Equal-weight" abgestuft hatte. Der Experte sorgt sich um das Wachstum des Streaming-Geschäfts Disney+.

Im Handelsverlauf könnten auch die Aktien von Apple <US0378331005> einen Blick wert sein. Am Abend wird der iPhone-Konzern neue Produkte präsentieren.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.