Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,33 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    -2,00 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.770,01
    +228,30 (+0,36%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.453,88
    -14,22 (-0,97%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,76 (+1,10%)
     

Aktien Wien Schluss: Fest - China-Daten und Zinshoffnungen stützen

WIEN (dpa-AFX) -Die Wiener Börse hat am Donnerstag mit Gewinnen geschlossen. Der ATX AT0000999982 beendete den Feiertagshandel mit einem Plus von 1,02 Prozent und 3671,65 Punkten. Der ATX Total Return, bei dem Dividendenzahlungen mitberücksichtigt werden, erreichte im Verlauf ein Allzeithoch bei 8327,60 Zählern. Zu Handelsschluss gewann der Index 1,02 Prozent auf 8315,63 Punkte.

Auch andere Börsen zeigten sich am Donnerstag in Rekordlaune. So stiegen der Dax DE0008469008 und der britische FTSE 100 GB0001383545> auf Allzeithochs. Angetrieben wurden die Märkte von guten Wirtschaftsdaten aus China. Schwach ausgefallene Zahlen zum US-Arbeitsmarkt und Kommentare der Bank of England im Rahmen ihrer Zinsentscheidung untermauerten zudem die Hoffnung auf sinkende Zinsen.

Die britische Zentralbank hatte am Donnerstag zwar wie erwartet ihren Leitzins bestätigt. Ihr Chef Andrew Bailey hat aber eine mögliche erste Zinssenkung schon im Juni in Aussicht gestellt. Die Analysten von Unicredit erwarten den ersten Zinsschritt allerdings weiter erst im August.

Der Feiertag "Christi Himmelfahrt" in mehreren Ländern dürfte sich schließlich auch dämpfend auf die Handelsaktivität ausgewirkt haben. Damit könnten am Donnerstag schon kleinere Orders zu merklichen Kursveränderungen geführt haben, hieß es.

WERBUNG

Stark gesucht waren in Wien die Aktien von Lenzing AT0000644505 und der Österreichischen Post AT0000APOST4. Beide Titel hatten bereits am Mittwoch nach gut aufgenommenen Quartalsergebnissen deutlich zugelegt. Post-Aktien gewannen am Donnerstag weitere 3,2 Prozent. Der Logistiker hatte mit dem vorgelegten Umsatz- und Ergebniswachstum die Analystenerwartungen übertroffen. Lenzing beendeten den Tag mit einem Plus von 3,4 Prozent. Der angeschlagene Konzern hat seinen Verlust im ersten Quartal dank eines höheren Faserabsatzes eingedämmt.

OMV AT0000743059-Aktien legten bei hohen Umsätzen um 2,5 Prozent zu. Auch an anderen Börsen fanden sich Ölwerte unter den Gewinnern, nachdem gute Wirtschaftsdaten aus China Hoffnungen auf eine größere Ölnachfrage aus dem Land geschürt hatten. Unter den weiteren Tagesgewinnern fanden sich AT&S AT0000969985 mit einem Plus von 3,4 Prozent.

Insgesamt hielten sich die meisten Kursbewegungen in engen Bandbreiten. Wichtige Unternehmensnachrichten gab es am Feiertag zudem nicht. Die größten Gewinner im Prime Market waren Warimpex AT0000827209 mit einem Plus von 6,3 Prozent. Schlusslicht waren Frequentis ATFREQUENT09 mit einem Minus von 2,6 Prozent.mik/spa/APA/he