Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 6 Minuten
  • DAX

    13.878,05
    +29,70 (+0,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.606,46
    +3,79 (+0,11%)
     
  • Dow Jones 30

    30.814,26
    -177,24 (-0,57%)
     
  • Gold

    1.844,30
    +14,40 (+0,79%)
     
  • EUR/USD

    1,2134
    +0,0051 (+0,42%)
     
  • BTC-EUR

    30.543,68
    +370,69 (+1,23%)
     
  • CMC Crypto 200

    732,47
    -2,67 (-0,36%)
     
  • Öl (Brent)

    52,76
    +0,40 (+0,76%)
     
  • MDAX

    31.390,37
    +183,89 (+0,59%)
     
  • TecDAX

    3.312,87
    +41,43 (+1,27%)
     
  • SDAX

    15.283,27
    +130,01 (+0,86%)
     
  • Nikkei 225

    28.633,46
    +391,25 (+1,39%)
     
  • FTSE 100

    6.736,02
    +15,37 (+0,23%)
     
  • CAC 40

    5.615,26
    -2,01 (-0,04%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.998,50
    -114,10 (-0,87%)
     

Aktien Frankfurt Schluss: Gewinnmitnahmen nach erneutem Rekord

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die wichtigsten deutschen Aktienindizes sind mit Rekorden ins Jahr 2021 gestartet. Der Leitindex Dax <DE0008469008> hatte am Montag im Verlauf bei gut 13 907 Punkten eine Bestmarke erklommen, bevor Gewinnmitnahmen das Börsenbarometer zwischenzeitlich ins Minus drückten. Am Ende schaffte der Dax noch ein Mini-Plus von 0,06 Prozent auf 13 726,74 Punkte. Höchststände erreichten zudem der Nebenwerteindex SDax <DE0009653386> und der MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Werte. Zu Handelsschluss legte der MDax aber nur noch um 0,50 Prozent auf 30 950,60 Punkte und der SDax um 0,58 Prozent auf 14 850,83 Punkte zu.

Generell bleibt die Stimmung am Aktienmarkt gut, wenngleich die Anleger an der tonangebenden Wall Street angesichts der anhaltenden Rekordrally erst einmal ordentlich Kasse machten. Die Investoren setzen generell weiterhin auf die Impfstoffe gegen das Coronavirus sowie eine Erholung der Wirtschaft und die permanente Schützenhilfe der Notenbanken. "Die Anleger sehen die konjunkturelle Erholung weiter als intakt an und das scheint für den Moment zu genügen", schrieb Marktanalyst Jochen Stanzl vom Handelshaus CMC Markets.