Deutsche Märkte geschlossen

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax nimmt erneut Anlauf auf 14 600 Punkte

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax <DE0008469008> dürfte am Pfingstmontag wieder Punkte gut machen auf sein bisheriges Hoch seit Ende März. Knapp eine Stunde vor Eröffnung des Xetra-Handels gewann der X-Dax <DE0008469008> als Indikator 0,66 Prozent auf 14 556 Punkte. Damit würde sich der deutsche Leitindex wieder etwas näher an die Marke von 14 600 Punkten heran wagen. Diese war er seit Anfang April mehrfach angelaufen, um dann aber wieder nach unten abzudrehen.

Als Antreiber galten am Morgen vor allem nachlassende Corona-Restriktionen in Peking. Ebenfalls genannt wurden aber auch verbesserte Wirtschaftsdaten aus China und die Perspektive, dass die USA zur Bekämpfung der hohen Inflation auf Importzölle für chinesische Waren verzichten könnte.

Laut dem Marktbeobachter Michael Hewson von CMC Markets schwappt eine gute Stimmung von den asiatischen Börsen nach Europa über. Die Nachrichten sorgten in Fernost bereits für steigende Kurse, auch wenn am Freitagabend an der Wall Street die Vorzeichen aus Sorge vor steigenden Zinsen wieder negativ waren. Die US-Futures zogen zuletzt auch wieder an.

Für Hewson stehen die Börsen vor einer bedeutsamen Woche in Erwartung des EZB-Zinsentscheids am Donnerstag und den US-Verbraucherpreisdaten am Freitag. Laut dem Ökonomen Pietro Baffico von der Investmentgesellschaft Abrdn ist davon auszugehen, dass die EZB zunächst ein frühzeitiges Ende der Netto-Wertpapierkäufe beschließen wird, bevor dann im Juli der Ausstieg aus der Negativzinspolitik beginnt.

Auf Unternehmensseite war die Nachrichtenlage am Pfingstmontag feiertagsbedingt dünn. Einen Blick wert sein könnte die Nemetschek <DE0006452907>-Aktie wegen einer positiven Erstbewertung durch die US-Bank Citigroup. Deren Analyst Pavan Daswani lobte die generellen Perspektiven im Bereich der Digitalindustrie - mit Nemetschek als "Top Pick" wegen überlegenen Wachstums.

Mittlerweile bekannt sind die kommenden Indexänderungen in der Dax-Familie, die am Freitag nach Börsenschluss bekannt gegeben wurden. Laut einem Händler fallen diese allesamt wie erwartet aus, sodass der Einfluss auf die Kurse eher gering bleiben sollte. Beiersdorf <DE0005200000> kehrt anstelle von Delivery Hero <DE000A2E4K43> in die erste Börsenliga zurück, während der Wind- und Solarparkbetreiber Encavis <DE0006095003> aufrückt in den MDax <DE0008467416> anstelle vom Finanzdienstleister Hypoport <DE0005493365>.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.