Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.541,38
    +1,82 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.962,41
    +0,42 (+0,01%)
     
  • Dow Jones 30

    34.347,03
    +152,97 (+0,45%)
     
  • Gold

    1.754,00
    +8,40 (+0,48%)
     
  • EUR/USD

    1,0405
    -0,0008 (-0,07%)
     
  • BTC-EUR

    15.835,78
    -251,61 (-1,56%)
     
  • CMC Crypto 200

    386,97
    +4,32 (+1,13%)
     
  • Öl (Brent)

    76,28
    -1,66 (-2,13%)
     
  • MDAX

    25.971,45
    -83,48 (-0,32%)
     
  • TecDAX

    3.118,19
    -9,18 (-0,29%)
     
  • SDAX

    12.511,05
    -71,62 (-0,57%)
     
  • Nikkei 225

    28.283,03
    -100,06 (-0,35%)
     
  • FTSE 100

    7.486,67
    +20,07 (+0,27%)
     
  • CAC 40

    6.712,48
    +5,16 (+0,08%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.226,36
    -58,96 (-0,52%)
     

AKTIEN IM FOKUS: Shop Apotheke und Zur Rose brechen wegen E-Rezept ein

FRANKFURT (dpa-AFX) -Ein erneuter Rückschlag bei der Einführung des elektronischen Rezepts in Deutschland hat am Donnerstag den Kurs der Shop Apotheke NL0012044747 schwer belastet. Mit einem Verlust von mehr als 13 Prozent auf 38,28 Euro waren die Papiere von einem Tiefstand seit März 2020 nicht mehr weit entfernt. An der Börse in Zürich brachen die Aktien des Kontrahenten Zur Rose CH0042615283 sogar um gut 15 Prozent ein.

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe setzt die Einführung der elektronischen Verschreibung aus. Hierzu sehe man sich wegen der Haltung des Bundesdatenschutzbeauftragten gezwungen, hieß es. Der Datenschutzbeauftragte Ulrich Kelber (SPD) hatte im September sein Veto gegen den Plan zur Nutzung von Versichertenkarten eingelegt. Westfalen-Lippe ist die einzige Pilotregion in Deutschland, in der das E-Rezept im großen Stil eingeführt werden sollte.