Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 57 Minuten
  • DAX

    15.550,68
    +31,55 (+0,20%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.086,34
    +21,51 (+0,53%)
     
  • Dow Jones 30

    35.058,52
    -85,79 (-0,24%)
     
  • Gold

    1.797,80
    -2,00 (-0,11%)
     
  • EUR/USD

    1,1808
    -0,0018 (-0,15%)
     
  • BTC-EUR

    34.275,21
    +2.135,78 (+6,65%)
     
  • CMC Crypto 200

    948,54
    +72,31 (+8,25%)
     
  • Öl (Brent)

    71,76
    +0,11 (+0,15%)
     
  • MDAX

    35.091,82
    +160,57 (+0,46%)
     
  • TecDAX

    3.639,48
    +15,99 (+0,44%)
     
  • SDAX

    16.388,90
    +94,33 (+0,58%)
     
  • Nikkei 225

    27.581,66
    -388,56 (-1,39%)
     
  • FTSE 100

    7.008,29
    +12,21 (+0,17%)
     
  • CAC 40

    6.576,70
    +44,78 (+0,69%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.660,58
    -180,14 (-1,21%)
     

AKTIEN IM FOKUS: Adidas und Puma in Top-Form - Aktionäre freuen sich doppelt

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien der beiden deutschen Sportartikelhersteller Adidas <DE000A1EWWW0> und Puma <DE0006969603> haben am Dienstag Rekordhöhen erreicht. Adidas profitierten am Nachmittag von der Ankündigung eines neuen Aktienrückkaufprogramms. In der Spitze ging es bis auf über 319 Euro hoch, zuletzt noch um 2,4 Prozent auf 317,40 Euro. Puma hatten bereits vor Adidas eine Bestmarke erreicht, legten aber am Nachmittag nochmal eine Schippe drauf mit plus zweieinhalb Prozent.

Das Rückkaufprogramm von Adidas ist Teil der neuen Strategie bis 2025. Dabei will Adidas unter anderem die Profitabilität deutlich steigern. 30 bis 50 Prozent des Gewinns aus dem fortgeführten Geschäft will der Konzern als Dividende ausschütten, dazu kommen die Aktienrückkäufe. Insgesamt will Adidas so acht bis neun Milliarden Euro an seine Aktionäre weiterreichen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.