Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.416,64
    +216,96 (+1,43%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.017,44
    +64,99 (+1,64%)
     
  • Dow Jones 30

    34.382,13
    +360,68 (+1,06%)
     
  • Gold

    1.844,00
    +20,00 (+1,10%)
     
  • EUR/USD

    1,2146
    +0,0062 (+0,51%)
     
  • BTC-EUR

    40.942,75
    -90,54 (-0,22%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,33
    +39,77 (+2,93%)
     
  • Öl (Brent)

    65,51
    +1,69 (+2,65%)
     
  • MDAX

    32.141,17
    +445,60 (+1,41%)
     
  • TecDAX

    3.327,80
    +43,22 (+1,32%)
     
  • SDAX

    15.642,43
    +189,34 (+1,23%)
     
  • Nikkei 225

    28.084,47
    +636,46 (+2,32%)
     
  • FTSE 100

    7.043,61
    +80,28 (+1,15%)
     
  • CAC 40

    6.385,14
    +96,81 (+1,54%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.429,98
    +304,99 (+2,32%)
     

AKTIEN-FLASH: Autowerte sehr fest - Continental und Daimler überzeugen

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Aktien aus der Automobilbranche haben sich am Freitagnachmittag in der Dax-Spitzengruppe <DE0008469008> formiert. Nach besser als erwartet ausgefallenen Zahlen zum ersten Quartal gewannen Continental <DE0005439004> als Topwert im Leitindex rund drei Prozent. Daimler <DE0007100000> punktete mit einer höheren Prognose für das Geschäft mit Pkw und Vans, die Papiere legten um 1,6 Prozent zu. Volkswagen <DE0007664039> und BMW <DE0005190003> folgten mit etwas Abstand auf den Plätzen drei und vier mit einem Kurszuwachs von 0,9 beziehungsweise 0,8 Prozent.

Auch im gesamteuropäischen Autosektor <EU0009658681> machten sich die kräftigen Kursgewinne von Conti und Daimler bemerkbar, er war mit einem Plus von gut ein Prozent der beste der Stoxx-600-Branchenübersicht. Die seit Monaten schon positive Entwicklung im Sektor geht damit weiter. Konjunkturoptimismus mit Blick auf ein Ende der Pandemie gibt zyklischen Papieren, darunter auch jenen aus der Autobranche, Auftrieb.

Die Aktienkurse deutscher Autobauer profitierten zuletzt auch von der Elektro-Offensive, mit der sie Jagd machen auf den US-Elektroautopionier Tesla <US88160R1014>. Volkswagen hatte mit der Vorstellung seiner Elektro-Strategie bereits vor einigen Wochen die Anleger auf seine Seite gezogen.

Daimler stellte unlängst mit dem EQS eine Elektro-Luxuslimousine in der Tradition der herkömmlichen S-Klasse vor, die unter anderem über eine Batteriereichweite von bis zu 770 Kilometern bieten soll und damit Tesla abhängt. Auch BMW treibt seine E-Modellpalette voran. Für alle drei deutschen Autobauer läuft es zudem im wichtigen China-Geschäfts rund.