Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.150,03
    +17,18 (+0,11%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.178,01
    +4,03 (+0,10%)
     
  • Dow Jones 30

    33.978,08
    +28,67 (+0,08%)
     
  • Gold

    1.927,60
    -2,40 (-0,12%)
     
  • EUR/USD

    1,0874
    -0,0018 (-0,16%)
     
  • BTC-EUR

    21.121,19
    -122,59 (-0,58%)
     
  • CMC Crypto 200

    526,66
    +9,65 (+1,87%)
     
  • Öl (Brent)

    79,38
    -1,63 (-2,01%)
     
  • MDAX

    29.075,86
    +285,46 (+0,99%)
     
  • TecDAX

    3.203,45
    -0,19 (-0,01%)
     
  • SDAX

    13.303,15
    +69,75 (+0,53%)
     
  • Nikkei 225

    27.382,56
    +19,81 (+0,07%)
     
  • FTSE 100

    7.765,15
    +4,04 (+0,05%)
     
  • CAC 40

    7.097,21
    +1,22 (+0,02%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.621,71
    +109,30 (+0,95%)
     

Aktien Europa Schluss: Auch am zweiten Handelstag des Jahres im Plus

PARIS/LONDON (dpa-AFX) -Der gelungene Jahresauftakt an Europas wichtigsten Börsen hat sich am Dienstag fortgesetzt. Schwächere US-Börsen hinterließen am Nachmittag allerdings ihre Wirkung, die Indizes verringerten ihre Gewinne.

Der EuroStoxx 50 EU0009658145 schloss 0,68 Prozent fester mit 3882,29 Punkten. Der französische Cac 40 FR0003500008 legte um 0,44 Prozent auf 6623,89 Punkte zu. Nach der Feiertagspause zu Wochenbeginn schloss sich der britische FTSE 100 GB0001383545 mit plus 1,37 Prozent auf 7554,09 Punkte dem Trend an.

Investoren setzten weiter auf eine Konjunkturerholung in China und dem Euroraum, sagte Marktexperte Andreas Lipkow. Der am Morgen veröffentlichte Einkaufsmanagerindex des chinesischen Wirtschaftsmagazins "Caixin" für Dezember war etwas besser ausgefallen als erwartet. Im Fokus standen auch Inflationsdaten aus Deutschland, wo sich die Teuerung im Dezember auf hohem Niveau verlangsamte.