Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 49 Minuten

Aktien Europa Schluss: Gutes Konjunkturumfeld treibt die Kurse

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die europäischen Börsen haben am Freitag nach einer eher kraftlosen Vorstellung am Vortag wieder an Schwung gewonnen. Erneute Rekordstände an der Wall Street und der recht erfolgreiche Start der US-Berichtssaison sorgten auch in Europa für gute Laune unter den Anlegern.

Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> stieg um 0,90 Prozent auf 3808,26 Punkte. Zwischenzeitlich war der europäische Leitindex auf den höchsten Stand seit April 2015 geklettert. Auf Wochensicht ergibt sich damit aber lediglich ein Plus von 0,03 Prozent.

In Paris zog der Cac 40 <FR0003500008> am Freitag um 1,02 Prozent auf 6100,72 Zähler an. Ähnliche Höhen hatte er zuletzt im Sommer 2007 erreicht. In London schloss der FTSE 100 <GB0001383545> 0,85 Prozent höher bei 7674,56 Punkten.

"Das Konjunkturumfeld für die Aktienmärkte stufen wir weiterhin mit 'positiv' ein", schrieb Aktienstratege Andreas Hürkamp von der Commerzbank. Allerdings bleibe zu beachten, dass die Bewertungen gerade in den USA schon ein ambitioniertes Niveau erreicht hätten. Zudem sei die Zuversicht der Anleger mittlerweile bedenklich ausgeprägt. "So ist in den USA das Verhältnis von Verkauf- zu Kaufaktienoptionen auf ein Mehrjahrestief gefallen - der Optimismus der Investoren ist mittlerweile sehr groß geworden", merkte Hürkamp an.