Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 4 Minuten
  • DAX

    14.069,18
    +56,36 (+0,40%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.721,00
    +14,38 (+0,39%)
     
  • Dow Jones 30

    31.535,51
    +603,14 (+1,95%)
     
  • Gold

    1.732,90
    +9,90 (+0,57%)
     
  • EUR/USD

    1,2031
    -0,0029 (-0,24%)
     
  • BTC-EUR

    40.707,63
    +719,12 (+1,80%)
     
  • CMC Crypto 200

    986,06
    -0,59 (-0,06%)
     
  • Öl (Brent)

    60,96
    +0,32 (+0,53%)
     
  • MDAX

    32.031,70
    +130,75 (+0,41%)
     
  • TecDAX

    3.395,26
    +17,70 (+0,52%)
     
  • SDAX

    15.452,66
    +6,75 (+0,04%)
     
  • Nikkei 225

    29.408,17
    -255,33 (-0,86%)
     
  • FTSE 100

    6.631,39
    +42,86 (+0,65%)
     
  • CAC 40

    5.825,77
    +32,98 (+0,57%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.588,83
    0,00 (0,00%)
     

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx nimmt Kurs auf Niveau vor Corona

·Lesedauer: 1 Min.

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die Anleger haben am Montag an den europäischen Börsen weiter auf eine wirtschaftliche Erholung von der Corona-Krise gesetzt. Fortschreitende Impfungen bei sinkenden Neuinfektionszahlen galten als neuerlicher Antreiber. Unterstützung kam zudem aus Asien, wo der japanische Nikkei 225-Index nach erfreulichen heimischen Wirtschaftsdaten erstmals seit 1990 wieder die Marke von 30 000 Punkten überwand.

Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> legte 1,04 Prozent auf 3734,20 Punkte zu und ging damit nahe dem Tageshoch aus dem Handel. Der Leitindex der Eurozone blieb so auf dem Weg dazu, sein Niveau vor der Corona-Krise wieder zu erreichen. Zum höchsten Stand seit 2008, den er im Februar bei 3867 Punkten erreicht hatte, fehlen ihm nun nur noch gut 130 Zähler.

Der Cac 40 <FR0003500008> legte am Montag um 1,45 Prozent auf 5786,25 Punkte zu. Gestützt auf viele Minenwerte, die in London gehandelt werden, überragte der FTSE 100 <GB0001383545> seine Indexkollegen mit einem Anstieg um 2,52 Prozent auf 6756,11 Punkte. Premierminister Boris Johnson besserte dort die Laune der Anleger mit der Aussage, mindestens 15 Millionen Briten seien mittlerweile gegen das Coronavirus geimpft worden.