Deutsche Märkte öffnen in 32 Minuten

AKTIE IM FOKUS: Uniper kräftig erholt - Goldman setzt auf schnelle Staatshilfe

FRANKFURT (dpa-AFX) - Aktien von Uniper <DE000UNSE018> haben sich am Freitag deutlich von ihrem jüngsten Rekordtief abgesetzt. Der Kurs des schwer unter der Krise mit Russland leidenden Energiekonzerns kletterte um bis zu 12 Prozent fast wieder auf 10 Euro. Am Montag hatten sie mit 8,78 Euro einen neuen Tiefpunkt erreicht. Wegen ausbleibender Lieferungen aus Russland zapft Uniper seine Speicherbestände an, um Verträge zu erfüllen.

Analyst Alberto Gandolfi von Goldman Sachs strich am Vorabend gleichwohl seine Verkaufsempfehlung, auch wenn er das Kursziel von 20 auf 10 Euro halbierte. Er rechnet in Kürze mit Staatshilfen für die Düsseldorfer.

Die finnische Mutter Fortum <FI0009007132> hatte erst am Vorabend die Erwartungen an die laufenden Gespräche gedämpft. In den "konstruktiven Gesprächen mit der Bundesregierung" gebe es weiter keine Einigung, hatte es geheißen. Goldman-Analyst Gandolfi ist aber optimistisch und erwartet sich massive Erleichterung, sobald eine Einigung erzielt ist.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.