Deutsche Märkte geschlossen

AKTIE IM FOKUS: Delivery Hero heben weiter ab - Neues Rekordhoch

·Lesedauer: 2 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktienrally des Dax-Neulings Delivery Hero <DE000A2E4K43> läuft und läuft: Am Donnerstagnachmittag kletterten die Papiere des Online-Essenslieferdienstes an der Index-Spitze um 6,0 Prozent auf 112,65 Euro und toppten damit das Rekordhoch vom Vortag. Im Jahresverlauf ist das Papier so mit zunehmend größerem Abstand der am besten gelaufene Wert im Leitindex. Inzwischen beläuft sich das Kursplus auf knapp 60 Prozent, während beim Dax <DE0008469008> ein Verlust von knapp 6 Prozent zu Buche steht.

Neue Nahrung hatte der Kurs zuletzt Ende Oktober erhalten, als der Konzern Rekordbestellungen im dritten Quartal bekannt gab und sein Ziel für den Jahresumsatz anhob. Zahlreiche Analysten reagierten darauf mit Kurszielanhebungen. Die große Mehrheit empfiehlt die Aktie außerdem zum Kauf, und das, obwohl Delivery Hero auch 2020 keine Gewinne schreiben wird.

RBC-Analystin Sherri Malek erwartet weitere Marktanteilsgewinne und geht davon aus, dass Delivery Hero den Weg in die Profitabilität noch finden wird. "Die Größe von Delivery Hero hat das Potenzial - zusammen mit dem übernommenen südkoreanischen Lieferdienst Woowa - auf das Zehnfache zu wachsen. Das sollte es dem Unternehmen ermöglichen, künftig substanzielle Gewinne und Barmittelzuflüsse zu erzielen."

Auch die Citigroup ist sehr optimistisch. Erst am Dienstag hatte die US-Bank ihr Kursziel auf 140 Euro angehoben und ihr Anlageurteil "Buy" bekräftigt. Die Analysten sind damit am optimistischsten, was die weitere Kursentwicklung betrifft. RBC folgt mit einem Kursziel von 130 Euro.

Die einzige Verkaufsempfehlung kommt von der Landesbank Baden-Württemberg. Analyst Thomas Hofmann sieht den fairen Wert für die Aktie bei gerade einmal 72 Euro. Er schrieb im Anschluss an den Quartalsbericht: "Wir gehen davon aus, dass Delivery Hero auch mittelfristig sehr dynamische Umsatzzuwächse erzielen wird. Wann aber letztendlich die Gewinnschwelle erreicht wird und auf welchem Niveau die nachhaltige Rentabilität des Unternehmens liegen wird, lässt sich aktuell nur schwer abschätzen."