Werbung
Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 26 Minuten
  • DAX

    17.070,99
    +2,56 (+0,02%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.759,76
    -0,52 (-0,01%)
     
  • Dow Jones 30

    38.563,80
    -64,19 (-0,17%)
     
  • Gold

    2.037,70
    -2,10 (-0,10%)
     
  • EUR/USD

    1,0794
    -0,0018 (-0,16%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.845,30
    -114,88 (-0,24%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    76,51
    -0,53 (-0,69%)
     
  • MDAX

    25.673,23
    -85,08 (-0,33%)
     
  • TecDAX

    3.345,62
    -15,26 (-0,45%)
     
  • SDAX

    13.713,55
    -6,62 (-0,05%)
     
  • Nikkei 225

    38.262,16
    -101,45 (-0,26%)
     
  • FTSE 100

    7.666,74
    -52,47 (-0,68%)
     
  • CAC 40

    7.795,81
    +0,59 (+0,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.630,78
    -144,87 (-0,92%)
     

AKTIE IM FOKUS: Übernahmegerüchte schicken Morphosys auf Hoch seit Juli 2021

FRANKFURT (dpa-AFX) -Spekulationen über fortgeschrittene Übernahmeverhandlungen mit Novartis CH0012005267 haben am Montagnachmittag den Aktien von Morphosys DE0006632003 auf den höchsten Stand seit Juli 2021 katapultiert. Die Papiere des biopharmazeutischen SDax-Unternehmens sprangen zeitweise bis auf 58,50 Euro. Zuletzt legten sie bei kräftigen Umsätzen um knapp 35 Prozent hoch auf 57,00 Euro zu. Zuletzt hatten Händlern zufolge Ende Januar Übernahmegerüchte die Aktie befeuert.

Wie die Nachrichtenagentur Reuters an diesem Montag unter Verweis auf zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen berichtete, gibt es fortgeschrittene Übernahmegespräche zwischen dem Schweizer Pharmakonzern Novartis und dem Biotech-Unternehmen Morphosys. Dabei habe Novartis den US-Pharmakonzern Incyte US45337C1027, der ebenfalls ein Gebot für das SDaxDE0009653386-Unternehmen abgegeben habe, ausgestochen, hieß es. Weder Novartis, Morphosys noch Incyte wollten sich gegenüber Reuters dazu äußern.

Laut dem Marktexperten Andreas Lipkow findet zurzeit im Onkologiebereich "eine wahre Jagd nach aussichtsreichen kleinen und mittelgroßen Unternehmen" statt. Nach der Übernahmeofferte von Pfizer US7170811035 an die SeagenUS81181C1045-Aktionäre Anfang des vergangenen Jahres sei zusätzliche Dynamik in den Sektor gekommen.

Ob die Übernahme des Wirkstoffforschers aber leicht durchführbar sein könnte, daran hat Lipkow Zweifel angesichts des aktuellen, vergleichsweise immer noch recht tiefen Aktienkurses. Der Anteil der im freien Handel befindlichen Papiere sei recht groß, sodass der Übernahmepreis mit einem entsprechenden Aufgeld den Aktionären schmackhaft gemacht werden müsste, sagte er.

Studiendaten zum Medikament und großem Hoffnungsträger Pelabresib hatten im November den Aktienkurs auf Talfahrt geschickt. Am Markt herrschte daraufhin enorme Unsicherheit über die Zulassungsfähigkeit des Krebsmittels. Innerhalb von nur acht Handelstagen halbierte sich in der Folge der Aktienkurs von Morphosys. Im Dezember dann sorgten detaillierte Pelabresib-Studiendaten auf der Jahreskonferenz der US-Hämatologen für neuen Auftrieb. Anleger setzen seither wieder darauf, dass das Mittel die US-Zulassung gegen die Blutkrebserkrankung erhält und weiter ein Kassenschlager werden kann. Mit dem aktuellen Kursplus an diesem Tag hat das Morphosys-Papier im neu angelaufenen Jahr 2024 bereits fast 70 Prozent zugelegt.