Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.370,45
    +252,33 (+1,47%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.855,36
    +80,05 (+1,68%)
     
  • Dow Jones 30

    39.023,09
    +410,85 (+1,06%)
     
  • Gold

    2.032,30
    -2,00 (-0,10%)
     
  • EUR/USD

    1,0827
    +0,0005 (+0,04%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.665,45
    +645,23 (+1,37%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    78,65
    +0,74 (+0,95%)
     
  • MDAX

    26.099,76
    +385,56 (+1,50%)
     
  • TecDAX

    3.405,01
    +65,50 (+1,96%)
     
  • SDAX

    13.824,76
    +99,25 (+0,72%)
     
  • Nikkei 225

    39.098,68
    +836,52 (+2,19%)
     
  • FTSE 100

    7.684,49
    +21,98 (+0,29%)
     
  • CAC 40

    7.911,60
    +99,51 (+1,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.029,02
    +448,15 (+2,88%)
     

Dieser 83-Jährige ist Triathlet – nach diesen vier Prinzipien ernährt er sich, um länger fit zu bleiben

Dr. Joseph Maroon hält sich an die Mittelmeerdiät. - Copyright: Dr. Joseph Maroon/ Uproar PR
Dr. Joseph Maroon hält sich an die Mittelmeerdiät. - Copyright: Dr. Joseph Maroon/ Uproar PR

Ein 83-jähriger Arzt und Triathlet, der in seinen 40ern seine Gesundheit umgestaltet hat, erzählte von den Ernährungsprinzipien, die ihm seiner Meinung nach seine Langlebigkeit gefördert haben.

Dr. Joseph Maroon, Neurochirurg am University of Pittsburgh Medical Center und Diskussionsteilnehmer beim jüngsten Global Aging Consortium erzählte Business Insider, dass er im Alter von 40 Jahren Mühe hatte, die Treppe hochzukommen. "Ich war nicht mehr in Form, ernährte mich von Fast Food und trieb keinen Sport", schrieb er auf seiner Website.

In jenem Jahr starb sein Vater. Marrons körperlicher und geistiger Gesundheitszustand waren am Tiefpunkt. Nachdem ein Freund ihm vorgeschlagen hatte, es mit Laufen zu versuchen, um seine Depressionen zu lindern, begann er, seinen Lebensstil schrittweise zu ändern, mehr Sport zu treiben und sich gesünder zu ernähren.

Im Alter von 53 Jahren meldete sich Maroon für seinen ersten Ironman-Triathlon an und hat seither insgesamt acht davon absolviert. Letztes Jahr wurde Maroon Zweiter in seiner Altersklasse beim Triathlon der National Senior Games 2022.

Maroon hat bereits früher mit BI darüber gesprochen, wie er sich fit hält, und seine vier Ernährungsprinzipien im Folgenden erläutert.

1. Folgt der Mittelmeerdiät

Maroon sagte, er folge der Mittelmeerdiät, die vom US News & World Report sieben Jahre in Folge zur besten Ernährungsweise gekürt wurde. Es handelt sich dabei nicht um eine "Diät", wie man vielleicht vermuten könnte, sondern eher um eine Ernährungsweise, bei der gesunde Entscheidungen im Mittelpunkt stehen – keine Einschränkungen.

Sie basiert hauptsächlich auf pflanzlichen Lebensmitteln und konzentriert sich auf Vollwertkost, einschließlich Obst und Gemüse, Vollkornprodukte, Bohnen und Hülsenfrüchte sowie gesunde Fette wie Olivenöl. Sie enthält auch fetten Fisch und gelegentlich rotes Fleisch.

Die Ernährung wird mit einer Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen in Verbindung gebracht, darunter ein geringeres Risiko für Herzkrankheiten, Krebs und Alzheimer.

2. Vermeidet hochverarbeitete Lebensmittel

Hochverarbeitete Lebensmittel werden mit Techniken hergestellt, die zu Hause nur schwer nachgeahmt werden können. Sie können Zusatzstoffe wie Salz, Zucker und gesättigte Fette enthalten, so die NOVA-Skala, die Lebensmittel nach ihrem Verarbeitungsgrad kategorisiert. Ihr könnt schon mit bloßem Auge erkennen, ob etwas hochverarbeitet ist – beispielsweise, wenn es nicht aussieht wie seine Zutaten. Denkt etwa an Proteinriegel oder Hot Dogs.

Hochverarbeitete Lebensmittel werden mit einem erhöhten Risiko für Krankheiten in Verbindung gebracht, darunter Krebs, Demenz und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

3. Vermeidet Transfettsäuren

Transfettsäuren können den Gehalt an "schlechtem" LDL-Cholesterin im Blut erhöhen und gleichzeitig den Gehalt an "gutem" HDL-Cholesterin senken. Das kann das Risiko von Herzkrankheiten und Schlaganfällen erhöhen, sagte Dana Ellis Hunnes zu BI. Sie ist leitende Ernährungsberaterin am UCLA Medical Center.

Künstliche Transfette entstehen, wenn Pflanzenöl hydriert wird. In der Regel erscheinen sie in den Zutatenlisten als "teilweise gehärtetes" Öl in Lebensmitteln wie Margarine, vorgefertigter Kuchenkruste, milchfreiem Kaffeeweißer und verpackten Backwaren.

4. Esst weniger Zucker

Die gesündeste Ernährung besteht darin, "eine ganze Menge Dinge zu vermeiden, die die Menschen gerne essen", sagt Maroon, darunter auch Zucker.

Dazu forscht Dr. Heidi Tissenbaum, Professorin für Molekular-, Zell- und Krebsbiologie an der University of Massachusetts Medical School. Sie hat BI berichtet, dass sie in ihrer Forschung zugesetzten Zucker aus der Ernährung von Spülwürmern entfernt hat. Die werden als Modell für die menschliche Gesundheitsspanne verwendet. Das Entfernen des Zuckers wurde mit einer erhöhten Langlebigkeit in Verbindung gebracht.

Es wird vermutet, dass dies darauf zurückzuführen ist, dass der Körper bei der Verstoffwechselung von Zucker Nebenprodukte produziert, die mit einem erhöhten Risiko für Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronische Nierenerkrankungen und Alzheimer in Verbindung gebracht werden.

Außerdem ist es wichtig, den Blutzuckerspiegel stabil zu halten, um zu verhindern, dass der Mechanismus, mit dem die Bauchspeicheldrüse Spitzenwerte reguliert, abgenutzt wird, was das Risiko für die Entwicklung von Typ-2-Diabetes erhöhen kann, sagte sie.

Der Verzicht auf extrem verarbeitete Lebensmittel, die in der Regel einen hohen Anteil an zugesetztem Zucker enthalten, kann dabei helfen, ebenso wie der Verzehr von mehr ballaststoffreichen Vollwertprodukten, die dazu beitragen, den Blutzuckerspiegel zu regulieren.

Lesen Sie den Originalartikel auf Business Insider