Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden

Übernahme: Insolventes Berliner Sofitel-Hotel wird Teil von Dorint

·Lesedauer: 1 Min.

Berlin. Das insolvente Fünf-Sterne-Hotel Sofitel am Berliner Kudamm hat einen neuen Eigentümer gefunden: Die Hotelgruppe Dorint übernimmt nach eigenen Angaben das Haus. Der Pachtvertrag für das neue „Dorint Kurfürstendamm Berlin“ sei in dieser Woche unterschrieben worden, teilte der neue Eigentümer mit. Wegen der schlechten Buchungslage durch die Corona-Krise hatte die Betreibergesellschaft HAB-Betriebs GmbH des Sofitel-Hotels bereits im Juni die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt. 136 Mitarbeiter zitterten daraufhin um ihre Arbeitsplätze.

Die Dorint-Gruppe wird nun einen Großteil der Belegschaft übernehmen. Lediglich 19 Mitarbeiter sollen nach Angaben des Insolvenzverwalters Christian Graf Brockdorff ihren Arbeitsplatz verlieren. Die betroffenen Beschäftigten erhalten das Angebot zunächst für sechs Monate in eine Transfergesellschaft zu wechseln, sagte Brockdorf am Donnerstag der Berliner Morgenpost.

Hotel gibt einen Stern ab

Hintergrund für den Personalabbau ist ein Wechsel bei der Klassifizierung des Hotels: Aus dem früheren Fünf-Sterne-Haus werde die Dorint-Gruppe nach eigenen Angaben ein Vier-Sterne-Superior-Hotel machen. Einige Dienstleistungen würden deshalb wegfallen oder zum Teil zentral über die Dorint-Verwaltung erledigt, erklärte der Insolvenzverwalter.

Dorint habe sich im Bieterverfahren um das Haus nach eigenen Angaben gegen mehrere internationale Interessenten durchgesetzt und nun mit dem Eigentümer des Immobilie einen langfristigen Pachtvertrag abgeschlossen, d...

Lesen Sie hier weiter!